Archiv

MWC: Metaio kündigt Chipsatz für Augmented Reality an

In einer Kooperation mit ST Ericsson soll die “AREngine” des Münchner Spezialisten in Mobilgeräte des schwedischen Mobilfunk-Ausstatters als Chipset integriert werden. Damit setzen die Partner ein Gegenstück zur Technik des ebenfalls im AR-Bereich aktiven Anbieters Qualcomm.

Google zeigt Fortschritte bei Sprachsteuerung seiner Datenbrille

In einem nun veröffentlichten Video zeigt Google, wie sich mit Google Glass mittels Sprachbefehlen Bilder und Videos aufnehmen, Begriffe bei Google nachschlagen und eine Übersetzung anfordern lassen. In neuen Erklärungen geht Google zudem auf die Möglichkeiten ein, mit der Brille Augmented Reality zu nutzen.

Google beantragt Patent auf eine Lasertastatur

Sie könnte als alternative Eingabemethode für die Brille Google Glass zum Einsatz kommen. Die Tastatur wird dazu auf die Hand oder den Arm des Benutzers projiziert. Außer dem “Antippen” der Tasten sollen auch Gesten erkannt werden.

Prognosen für 2013: Augmented Reality setzt sich durch

Die Vermengung echter Daten mit virtuellen und deren gemeinsame Darstellung auf dem Bildschirm fand im medizinischen Bereich schon in den 90er Jahren statt. Durch den Trend zum mobilen Computing per Smartphone und Tablet wandert die “erweiterte Realität“ (augmented Reality) nun auch zu Geschäftsleuten und Konsumenten. Als Einkaufshilfe, Touristik-Begleiter, zum technischen Support oder auch als E-Learning-Ergänzung macht sich “AR” breit.

Skibrille Goggle Airwave bringt Daten ins Blickfeld

Oakley verbindet seine Sensorentechnik, GPS, Buetooth und Google-Technik, um das Skifahren zum “social event” zu machen. Die Brille ist gleichzeitig Telefon, zeigt, wo andere Kontakte gerade fahren und kann dazu noch als Musikplayer agieren.

Gestensteuerung kommt durch Augmented Reality in den Browser

Demonstriert wird die technische Umsetzung von einer Werbeagentur zusammen mit dem Technologieanbieter Total Immersion am Beispiel eines Rasierapparates der Firma Braun. Virtuell den Bart abnehmen kann man sich damit nicht – aber immerhin das Produkt betrachten, Zusatzinformationen aufrufen und sogar zum Onlineshop gelangen.

Wikitude: Software-Development-Kit für Augmented Reality

Wikitude veröffentlicht ein Entwicklerkit für Vermischung realer Kamerabilder  mit Multimedia-Objekten. Das Augmented-Reality-SDK des deutschen Unternehmens erlaubt, mit HTML5, Cascading Styleheets und JavaScript sehr schnell AR-Anwendungen in andere Mobil-Apps für Apple iOS integrieren.