Privacy

spionage-smartphone-shutterstock-LovePHY-1200

Immer mehr Android-Apps nutzen Ultraschall zum User-Tracking

Dazu nehmen sie ohne vorher dazu die Zustimmung der Nutzer einzuholen über das Mikrofon für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbare Ultraschallsignale auf. Die Informationen werden zur Optimierung von Werbeeinblendungen herangezogen. Forscher der TU Braunschweig haben in zwei europäischen Städten in Geschäften Lautsprecher gefunden, die entsprechende Signale senden.

cebit-partner-uk-flagge

Umfassende Überwachungspläne der britischen Regierung durchgesickert

Alle Kommunikationsanbieter – darunter auch Betreiber von Telefonnetzen und Anbieter von Internetzugängen – sollen innerhalb eines Werktages kompletten Zugriff auf alle Inhalte einer von den Behörden benannten Person liefern. Außerdem ist eine Backdoor vorgesehen, um Verschlüsselungstechniken ausheblen zu können.

google_hauptquartier_1024

Google muss Behörden außerhalb der USA gespeicherte Daten zugänglich machen

Der Konzern ist mit einer Anfechtungsklage gegen ein Urteil gescheitert, das ihn zur Herausgabe von im Ausland gespeicherten Nutzerdaten verpflichtet. Es ging um Daten von vier vier Gmail-Konten, auf die das FBI zugreifen wollte. Der Fall unterscheidet sich technisch und organsiatorisch von Microsofts Kampf mit den US-Behörden.

TrashMail-1200

Firmen können TrashMail.com nun mit eigenem Domainnamen nutzen

Bei der Nutzung des in Deutschland ansässigen Diensts für kurzfristige E-Mail-Weiterleitungs-Adressen muss damit als Absender keine TrashMail.com-Adresse mehr verwendet werden. Aufgrund des angekündigten Brexit hat der Betreiber zudem zum 1. April von Ferraro Ltd. in Aionda GmbH umfirmiert.

Startpage-800

StartPage erweitert Bildersuche

Die auf den Datenschutz ihrer Nutzer ausgelegte Suchmaschine führt diverse Filterfunktionen ein. Die orientieren sich bewusst an den großen Wettbewerbern, um Nutzern die Umstellung zu erleichtern. Erst kürzlich wurde die alternative Suche in Hinblick auf Wetter- und Fluginformationen sowie Wikipedia-Kurzantworten verbessert.

Auch US-Parlament stimmt für Verkauf von Browserdaten

Die Abgeordneten verabschieden das zugehörige Gesetz mit 215 zu 203 Stimmen. US-Präsident Trump will es angeblich noch heute unterzeichnen. Es verhindert, dass von der Vorgängerregierung Obama verabschiedete schärfere Datenschutzregeln in Kraft treten.

google-maps-standort-teilen

Google Maps erlaubt Standortfreigabe in Echtzeit

Nutzer können ihren Standort einmalig oder über einen bestimmten Zeitraum freigeben. Die Freigabe ist auch per Link über eine Nachrichten-App möglich. Die Funktion kann Dritte zudem über die voraussichtliche Ankunftszeit und den Routenverlauf informieren.