Zeitungen in USA wie Asien berichten über die neuesten Erkenntnisse rund um den Wurm “Myfip” und seine Ableger; die Schädlinge stürzten sich vor allem auf Industrie-Unternehmen und saugten brisantes Material.

Mehr

Um genaue Profile zu erstellen, wie sich Personen in den Kommunikationsnetzen bewegen, sollen unter anderem Nummer, Name, Adresse sowie Ziel, Zeit und Dauer von Telefongesprächen und Internet-Verbindungen gespeichert werden.

Mehr

Einige Sicherheitsprodukte kommen mit den Patches, die Microsoft Ende Juni für Windows 2000 veröffentlichte, nicht zurecht.

Mehr

Der Kreditkarten-Abrechner CardSystems, dem 40 Millionen Datensätze durch Hacker gestohlen wurden, muss für die Unachtsamkeit büßen: Visa und Mastercard wollen die Zusammenarbeit einstellen.

Mehr

Der langjährige Partner des russischen Antivirenhauses bietet Schutz vor Spam auf Basis von Bilderkennung, Textanalyse und Signaturen.

Mehr

Neben Lizenzen erwirbt der Softwarekrösus eine Beteiligung an dem israelischen Anbieter Finjan. Das Unternehmern hatte frühzeitig Antispyware angeboten und ist derzeit vor allem mit Security-Appliances erfolgreich.

Mehr

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr übernimmt der Software-Konzern einen Anbieter von Antiviren-Software.

Mehr

Einige der Lücken, die mit Firefox 1.0.5 beseitigt wurden, finden sich auch im aktuellen Netscape-Browser.

Mehr

Dank eines Fehlers entfernt sich der Schädling selbst vom System, bevor er Trojaner-Komponenten installieren kann.

Mehr

In Version 6.0 des Sicherheitspaketes hat man an der Firewall gearbeitet und dem Programm Mechanismen zum Erkennen und Entfernen von Spyware spendiert.

Mehr