Hasso-Plattner-Institut Logo
von Peter Marwan 0

Das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut hat sein im Mai erstmals vorgestelltes Werkzeug zur Sicherheitsüberprüfung digitaler Identitäten aktualisiert. Anlass ist die jüngste Welle kompromittierter Web-Mail-Konten. Für alle Interessierten startet das HPI außerdem am 27. Oktober einen sechswöchigen, kostenlosen Onlinekurs zur Internet-Sicherheit.

Mehr

nsa-seal
von Peter Marwan 0

Dasselbe gilt neuen Dokumenten aus dem Fundus von Edward Snwoden zufolge auch für den britischen Geheimdienst GCHQ. Betroffen sein soll neben der Deutschen Telekom auch Netcologne. Die beiden Firmen haben eigenen Angaben zufolge allerdings noch keine Hinweise gefunden, die die Aussagen bestätigen. Das BSI untersucht den Sachverhalt noch.

Mehr

Erneut Millionen gestohlener E-Mail-Zugangsdaten aufgetaucht.
von Peter Marwan 0

Laut Google gibt es keine Hinweise darauf, dass die Passwörter bei dem Konzern erbeutet wurden. Die Adressen in der in einem russischen Forum aufgetauchten Datenbank könnten also durch Phishing-Angriffen oder erfolgreiche Angriffe auf andere Sites stammen. Darauf weist auch hin, dass vergleichbare Listen mit Nutzerdaten der russischen Angebote Mail.ru und

Mehr

Adobe hat mit Flash Player 14.0.0.125 ein Sicherheitsupdate für seine Software bereitgestellt.
von Andre Borbe 0

Die Updates beheben unter anderem Speicherlecks, die ein Umgehen der Memory-Address-Randomization-Features und anderer Sicherheitsfunktionen ermöglichen. Eine weitere Aktualisierung beseitigt einige Use-after-free-Bugs und einen Heap-Pufferüberlauf. Auch für die Browser Chrome und Internet Explorer stehen entsprechende Patches bereit.

Mehr

Microsoft Logo
von Peter Marwan 0

Sie werden im Rahemn des planmäßigen September-Patchdays bereit gestellt. Mit ihnen behebt Microsoft als kritisch eingestufte Lücken in Internet Explorer 6 bis 11. Von den gefixten Schwachstellen in Windows Taskplaner, .NET Framework und Lync Server geht laut Microsoft ein hohes Risiko aus.

Mehr

Apple iCloud Anmeldung
von Peter Marwan 0

Apple ergreift nach dem Diebstahl von Fotos zahlreicher Prominenter bei iCloud Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit seines Online-Speicherdienstes. Allerdings sind die wenig glücklich und nutzerfreundlich umgesetzt. Außerdem stehen weitere, von CEO Tim Cook bereits in Aussicht gestellte, Verbesserungen noch aus.

Mehr

Adobe Reader Lecks
von Peter Marwan 0

Planmäßig hätt der Patch heute zur Verfügung gestellt werden sollen. Er wird nun allerdings erst kommende Woche bereit gestellt. Die Verzögerung begründet Adobe damit, dass bei routinemäßigen Tests ein Fehler entdeckt wurde. Der steckt offenbar in den Windows- und Mac-Versionen von Reader und Acrobat X 10.1.11 und früher sowie XI

Mehr

openssl-logo-800
von Peter Marwan 0

Schwachstellen werden nun den drei Risikogruppen hoch, mittel und niedrig zugeordnet. Sehr gefährliche Lücken sollen nun zunächst geheimhalten werden, um deren Ausnutzung zu verhindern. Distributoren sollen aber vorab von Patches Kenntnis erhalten.

Mehr

Websites WWW (Bild: Shutterstock Angela Waye)
von Peter Marwan 0

Das hat der Security-Anbieter Blue Coat bei der Überprüfung von 660 Millionen Host-Namen festgestellt. Zahlreiche dieser nur kurzzeitig verwendeten Websites werden von Kriminellen zum Aufbau von Botnets verwendet. Von den 50 aktivsten übergeordneten Domains sind über ein Fünftel eine ständig sprudelnde Gefahrenquelle.

Mehr

apple-zentrale-logo
von Andre Borbe 0

In Zukunft sollen Nutzer beim Wechseln des Passworts und der Synchronisierung neuer Geräte eine Warnmail sowie Push-Benachrichtigungen mit Reaktionsmöglichkeit erhalten. Die iCloud-Technik war nicht Schuld am Diebstahl von Prominenten-Bildern nicht, so CEO Tim Cook.

Mehr