Der Hersteller von DivX-fähigen DVD-Playern geht in Cisco-Tochter Linksys auf. Ziel der Zusammenlegung ist ein Angebot vernetzter Unterhaltungselektronik.

Mehr

Der Prozessor-Hersteller liefert schon jetzt Prozessoren mit reduziertem Bleianteil – rund ein Jahr vor Inkrafttreten der entsprechenden EU-Richtlinie über Gefahrenstoffe in Elektronik.

Mehr

Der Flachbildschirm kostet 333 Euro. Ob neben analoger auch eine DVI-Schnittstelle an Bord ist, ist der Produktbeschreibung der Supermarktkette allerdings nicht zu entnehmen.

Mehr

Am Donnerstag, den 21.7.05, stehen neben den Multimediarechnern von Medion auch 17-Zoll-Displays in den Aldi-Regalen.

Mehr

PC-Bildschirme werden eher teurer, doch die Panels für Fernsehgeräte sollen sich allmählich an die Tiefpreise der PC-Branche annähern.

Mehr

Philips bringt einen besonders kompakten DVB-T-Empfänger für tragbare Audio- und Video-Player. Das flache Gerät ist 5,3 cm lang und 3 cm breit und lässt sich so leicht von Herstellern integrieren.

Mehr

Nach der Ankündigung von HP-Chef Mark Hurd, Arbeitsplätze weltweit zu reduzieren, erfahren nun die einzelnen Länder, womit sie zu rechnen haben. Interne Dienstleistungen wandern ins Ausland.

Mehr

Die höchste Wachstumsrate seit fünf Jahren wird gleich von zwei Marktforschungs-Unternehmen gemeldet – und die echten Zahlen übertreffen sogar noch die Vorhersagen.

Mehr

Führende japanische Elektronik-Hersteller haben eine deutliche Ausweitung ihrer Kapazitäten angekündigt, um mehr Produkte herzustellen, die in Automobilen zum Einsatz kommen sollen. Vor allem im asiatischen Raum werden Umsatzzuwächse im deutlich zweistelligen Bereich erwartet.

Mehr

Am kommenden Donnerstag, den 21.7.2005, wird es bei Aldi wieder ein PC-System geben. Der Rechner kostet 699 Euro und wird nicht deutschlandweit erhältlich sein.

Mehr