VoIP

Zpeak startet Telefonieangebot Spricht-jetzt.de in Deutschland (Grafik: Zpeak)

Telefonieangebot für KMU: Sprich-jetzt.de in Deutschland gestartet

Sprich-jetzt.de ist die deutsche Marke des niederländischen Anbieters Zpeak, der sich auf Voice over IP-Telefonie für mittelständische Unternehmen spezialisiert hat. In den Niederlanden ist er seit Anfang 2016 aktiv. Nun wird die Telefonie-Lösung für Firmen mit bis zu 20 telefonierenden Mitarbeitern auch im deutschen Markt angeboten.

LANCOM_883_VoIP (Bild: Lancom)

Lancom stellt All-IP-fähige VoIP-Router für KMU vor

Mit den Modellen Lancom 883 VoIP und 884 VoIP will der Netzwerkausrüster den KMU eine sichere Migration von ISDN auf IP-basierende Anschlüsse ermöglichen. Sie sollen ihre ISDN-Telefonanlagen und analogen Telefone auch nach der Umstellung auf die All-IP-Technik weiterbetreiben können.

Skype Logo (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt Support für verwaltete Skype-Konten ein

Die Geschäftskonten werden zum 29. März in private Accounts überführt. Anschließend brauchen Skype-Manager-Administratoren die Genehmigung der Anwender, um Passwörter und Profile zu modifizieren oder Nutzungsdaten einzusehen. Nutzer brauchen dagegen nur noch zum Kauf von Dienstangeboten die Zustimmung des Admins.

Telefon (Bild: Shutterstock-razihusin)

Die Zukunft der Telefonie heißt VoIP – ob wir wollen oder nicht

Dank gebündelter Kupferdraht-Power überzeugte ISDN durch die, gerade im Vergleich zu analogen Verbindungen, herausragende Sprachqualität. Doch seit einigen Jahren ist eine neue Technologie auf dem Vormarsch – Voice over IP (VoIP). Diese kann besonders IT-Administratoren gehörig ins Schwitzen bringen.

skype-translator (Bild: Microsoft)

Skype Translator übersetzt nun auch bei Sprach- und Videoanrufen ins Deutsche

Bei Sprach- und Videoanrufen ist die Vorschauversion des Echtzeit-Übersetzungsdienstes jetzt in der Lage, zwischen sechs verschiedenen Sprachen – inklusive Deutsch und Französisch – zu übersetzen. Mittels maschinellem Lernen soll sich die Übersetzungsqualität kontinuierlich verbessern. Die Vorabausgabe setzt weiterhin mindestens Windows 8.1 voraus.