Netzwerke

O2 E-Plus Mobilfunkmast (Bild: Telefónica)

Frequenzauktion für Digitale Dividende II hat begonnen

An ihr nehmen die Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone teil. Die Startgebote lagen bei insgesamt knapp 1,3 Milliarden Euro. Geboten wird erstmals auch auf Frequenzen bei 700 MHz. Außerdem werden Frequenzen bei 900 MHz und 1800 MHz neu versteigert, deren Nutzungsrechte Ende 2016 auslaufen. Sie werden bereits für Sprachtelefonie genutzt. Versteigert werden auch Frequenzen für Lizenzen bei 1500 MHz.

Breitbandanschluss (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin)

Neues Exploit-Kit für DSL-Router aufgetaucht

Es greift 55 Modelle, unter anderem von Asus, Belkin, D-Link, Linksys, Netgear und Zyxel, an. Dem Malware-Experten Kafeine zufolge werden in ihnen Schwachstellen ausgenutzt, um die Einstellungen des DNS-Servers zu ändern. Um Opfer eines Angriffs zu werden, reicht der Besuch einer präparierten Website.

Speedport Router Neo (Bild: Deutsche Telekom)

Speedport Neo: Telekom kündigt Router für Netzwerk-Laien an

Der Router für die IP-basierenden Anschlüse der Telekom wird direkt in der Steckdose platziert. Er ist DSL-Modem, Netzteil, DECT-Basisstation, Router und Powerline-Adapter in einem. Im Lieferumfang Preis ist ein am Neo angemeldetes Speedphone 10 enthalten. Der Speedport Neo ist ab Juni für rund 180 Euro erhältlich.

Breitbandanschluss (Bild: Shutterstock/Georgii Shipin)

Millionen Router und vernetzte Geräte über USB-Lücke angreifbar

Von der Lücke sind Geräte von 26 Herstellern betroffen. Ein Angreifer könnte sie ausnutzen um einen Pufferüberlauf hervorzurufen und anschließend Schadcode oder Denial-of-Service-Angriffe auszuführen. Anfällig ist die von KCodes entwickelte Funktion USB-over-IP. Sie wird benutzt, um USB-Geräte im Netzwerk freizugeben.

Netgear AC750-EX3800 (Bild: Netgear)

Netgear bringt WLAN-Extender für 802.11ac auf den Markt

Der Netzwerkanbieter hat sein Portfolio um einen WLAN-Extender mit Durchgangssteckdose erweitert. Eine Filtertechnik soll elektrische Störungen minimieren. Alternativ lässt sich der ab sofort zur UVP von rund 65 Euro erhältliche AC750 (EX3800) auch als Access Point verwenden.

Türkei (Bild: ITespresso.de)

DE-CIX plant Internet Exchange in Istanbul

Damit soll Internet Service Providern aus der Türkei, dem Iran, den Ländern im Kaukasus und dem Nahen Osten ein neutraler Austauschpunkt geboten werden. DE-CIX Istanbul wird mit der auch in Deutschland verwendeten Technologie ausgestattet. Er soll im dritten Quartal 2015 den Betrieb aufnehmen – ebenso wie die bereits angekündigten neuen Austauschpunkte in Marseille und Palermo.

E-Mail-Verschlüsselung (Shutterstock/Alina Ku-Ku)

Warum sich die De-Mail in Deutschland nicht durchsetzt

Für den 2012 von Bund und Privatwirtschaft gestarteten Dienst sind aktuell nur rund eine Million Nutzer registriert. Unter anderem lassen sich der Identifizierungszwang, die Inkompatibilität zur herkömmlichen E-Mail und die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um die sich der Nutzer selbst kümmern muss, als Gründe für die geringe Akzeptanz der De-Mail anführen. ITespresso erklärt die Details.