Smartphone

intel-xmm-8060

Intel stellt 5G-Mobilfunkchips vor

Produkte mit ihnen sollen ab dem zweiten Halbjahr 2019 in den Handel kommen. Der 5G-Chip XMM 8060 unterstützt laut Intel auch die älteren Standards 2G, 3G und 4G. 2018 will das Unternehmen auch einen Gigabit-LTE-Modem-Chip anbieten.

iphone-x-2017

Stiftung Warentest: iPhone X zerbricht schnell

Wie andere nahezu randlose Smartphones geht auch beim iPhone X die Vorder- und Rückseite bei einem Sturz schnell kaputt. Die Warentester bemängeln außerdem die Akkulaufzeit und die Netzempfindlichkeit des neuen iPhones.

apple_face_id

Face ID beim iPhone X mit Maske überlistet

Ein Video zeigt die Entsperrung eines iPhone X durch eine Maske. Sicherheitsforscher haben damit die Gesichtserkennung durch eine Schwäche in Apples KI überwunden. Im Laufe der Woche wollen sie weitere Details veröffentlichen.

apple-samsung-smartphones-1200

Smartphone-Markt: Chinesische Anbieter wachsen am stärksten

Den Marktforschern von IDC zufolge stagniert Apples Marktanteil bei 12,5 Prozent. Samsung erhöht dagegen seinen Marktanteil um 2,4 Punkte auf 22,3 Prozent. Mit Huawei, Oppo und Xiaomi belegen rasch wachsende chinesische Anbieter die restlichen drei Plätze in den Top 5 weltweit.

iphone-x

Apple warnt vor Display-Burn-in beim iPhone X

Auf einer Support-Seite finden sich Hinweise auf “leichte visuelle Änderungen”. Das Problem soll nur in extremen Fällen bei der Anzeige von Bildern mit hohem Kontrastverhältnis über einen langen Zeitraum auftreten. Der Burn-in-Effekt sei beim iPhone X zudem weniger ausgeprägt, als bei Displays der Konkurrenz.

iPhone_X_Logicboard

iPhone X zerlegt: gefaltetes Logicboard und unnötiger Kabelsalat

Die Spezialisten von iFixit bewerten das iPhone X in Bezug auf die Reparierbarkeit mit sechs von zehn möglichen Punkten. Abzug gibt es für reparaturerschwerende Kabel. Auch das zum Platzsparen gefaltete Logicboard im Hinblick auf Reparaturen ein Problem – ansonsten aber eine elegante Lösung.

Moto-x4-3-1200

Mittelklasse-Smartphone Moto X4 nun für 349 Euro erhältlich

Es bietet in der Rückseite eine Dualkamera mit 12 und 8 Megapixeln, in der Vorderseite eine Kamera mit 16 Megapixeln und Panorama-Selfie-Funktion. Das Moto X4 ist nach den Vorgaben von IP68 gegen Eindringen von Wasser geschützt. Als Betriebssystem dient Android 7.1.