CRM

SAP_CeBIT_2017_013_t-d@900x600

Middleware für mobile SAP-Anwendungen: So klappt es mit den Daten

Middleware ist häufig eine Grundvoraussetzung wenn Mitarbeiter für Vertrieb, Service oder Instandhaltung mit mobilen SAP-Lösungen ausstattet werden sollen. Jens Beier, Business Unit Manager SAP Solutions & Technology bei Axians IT Solutions (ehemals Fritz und Macziol) erklärt warum.

silicon-special-sprachtechnologie-1200

AWS bietet nun auch Contact Center aus der Cloud an

Der Dienst wird von Amazon Web Services (AWS) als Amazon Connect vermarktet. Er soll Unternehmen helfen, ihren Kundenservice zu verbessern und Kosten zu reduzieren. AWS greift dazu auf die Technologie zurück, die Amazon für den Kundenservice seines Online-Shops nutzt.

Zoho (Grafik: Zoho Corp.)

Cloud-CRM-Anbieter Zoho nimmt Europa ins Visier

Das US-Unternehmen bietet seine Dienste nun aus Rechenzentren in Amsterdam und Dublin an. Gleichzeitig stellt es eine aktualisierte Version von Zoho CRM vor. Auffäligste Neuerung dabei ist die sogennante SalesInbox, die CRM und Mail-System in einer neuen Art und Weise verbindet.

Salesforce

CRM für KMU: “Die Schnellen fressen die Langsamen”

Salesforce will auch kleine Unternehmen in Deutschland von seinen Cloud-Lösungen überzeugen. ITespresso sprach mit Salesforce-Manager Harald Esch über das Produkt-Portfolio des Unternehmens und worin seiner Ansicht nach die besonderen Vorteile für kleine und sehr kleine Unternehmen liegen.

CRM (Bild: Shutterstock)

Filemaker bietet kostenloses Einstiegspaket für CRM an

Es deckt zentrale Aufgaben der Kundenverwaltung in KMU ab. Laut Filemaker kann sie sowohl auf iPad, Windows-Rechnern, solchen mit Mac OS und via Browser sofort verwendet werden. Das CRM-Paket selbst ist zwar kostenlos, setzt aber eine installierte Version von Filemaker Pro 13 voraus.

Centralstation-CRM-Projektliste (Bild: 423he)

42he hat CentralstationCRM überarbeitet

Der gehostete Kundenservice-Dienst erhält ein Software-Update, mehr Funktionen, übersichtlichere Optik und schnelleren Code. Er richtet sich in erster Linie an kleine Firmen, Selbständige und Teams mit bis zu 30 Nutzern.