Archiv

Intel Compute Stick (Bild: Intel)

Intel stellt Compute Stick mit Vierkern-Atom-Prozessor vor

Die Rechenkraft eines Tablets steht Nutzern damit im Format eines etwas größeren USB-Sticks zur Verfügung. Wahlweise ist Windows 8.1 oder Linux als Betriebssystem vorinstalliert. Die Windows-Version des Compute Stick liefert Intel mit 2 GByte RAM und 32 GByte Storage aus. Sie soll 149 Dollar kosten.

Bundesverband Deutsche Startups e.v. (Bild: Bundesverband Deutsche Startups e.v.)

Start-up-Vertreter sehen Mindestlohngesetz als Karrierebremse

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. kritisiert einerseits, dass statt dem versprochenen Bürokratieabbau die bürokratische Belastung sogar noch zunehme, andererseits ärgert er sich darüber, dass die Ausbildungsleistung von Start-ups nicht anerkannt wird. Letztere sei aber angesichts des Fachkräftemangels und der fehlenden akademischen Angebot bedeutsam.

Android Malware (Bild: ZDNet)

Manipulierte Apps können Android-Geräte unbrauchbar machen

Grund ist laut Trend Micro ein Fehler in der Komponente “AndroidManifest.xml”. Er steckt auch in Android 4.4 und Android 5.0. Meist stürzen die Geräte lediglich ab. Allerdings können sie auch in eine Endlos-Reboot-Schleife rutschen und völlig unbrauchbar werden.

Dank der AnyPen-Technik lässt sich das Yoga Tablet 2 mit nahezu jedem beliebigen Stift bedienen (Bild: Lenovo).

Tablets und Notebooks: Lenovo baut Produktreihe Yoga aus

Bereits für Januar hat der Hersteller auf der CES eine 8-Zoll-Version des Yoga Tablet 2 angekündigt, die die Stifteingabetechnik AnyPen unterstützen wird. Im März folgen 11- und 14-Zoll-Varianten des Convertibles Yoga 3. Vom Business-Notebook ThinkPad Yoga sind für März eine Ausführung mit 12 und 15 Zoll, für Mai eine mit 14 Zoll großem Display geplant.

Ukraine (Bild: Shutterstock / Mikkel Bigandt)

Webseiten des Bundestags und der Kanzlerin erfolgreich angegriffen

Die Gruppe CyberBerkut hat die Verantwortung für die Angriffe übernommen. Anlass sei der Besuch des ukrainischen Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk heute in Berlin. Dem nach Ansicht der Gruppe “kriminellen Regime in Kiew” dürfe Deutschland weder finanzielle noch politische Unterstüzung zuteil werden lassen.

Firefox OS (Grafik: Mozilla)

Mozilla will Firefox OS auch in Wearables und Haushaltsgeräte bringen

Einem hochrangigem Verantwortlichen der Mozilla Foundation zufolge werden bereits Gespräche mit möglichen Partnern geführt. Allerdings ist noch offen, wann erste Geräte auf den Markt kommen könnten. Sicher ist jedoch, dass Wearables mit Firefox OS plattformunabhängig mit beliebigen Geräten kommunizieren können.

Google Cast for Audio (Bild: Google)

Google stellt mit Google Cast for Audio Alternative zu Apples AirPlay vor

Bei seinem Ansatz Google Cast for Audio setzt der Konzern auf der Chromecast-Technologie auf. Sie wird direkt in den Lautsprechern integriert. Als erste Partner zur Herstellung von “Google Cast Ready” zertifizierten Lautsprechern hat Google Denon, LG und Sony präsentiert. Kompatible Apps bieten neben Google Play Music auch Pandora, Deezer und TuneIn an.