Archiv

Netzwerk Internet (Bild: Shutterstock)

Windows verbessert TCP/IP-Stack durch neue Features

Der Netzwerkstack wird für das anstehende Windows 10 Anniversary Update sowie Windows Server 2016 aktualisiert. Fünf neue TCP-Features sollen die Übertragungsleistung spürbar verbessern. Sie basieren auf IETF-RFC-Dokumenten, die von Google, BitTorrent und akademischen Forschern eingereicht wurden.

Blau (Grafik: Blau/Telefónica)

Blau hat Angebot an Postpaid-Tarifen erweitert

In den ersten 24 Monaten der Vertragslaufzeit erhalten Kunden ab 19. Juli bis zu 3,3-mal mehr Highspeed-Volumen als bisher. An den Preisen soll sich dadurch nichts ändern, was aber nur teilweise zutrifft. Das Angebot Blau L für monatlich 12,99 Euro umfasst künftig zunächst 1,5 GByte Datenvolumen und dann 450 MByte.

Softbank kauft ARM (Grafik: Softbank)

Softbank kauft ARM für 27,95 Milliarden Euro

Der Kaufpreis beträgt 17 Pfund pro Aktie. Das japanische Unternehmen zahlt damit einen Aufschlag von 43 Prozent auf den Schlusskurs von Freitag. Es will zudem in Großbritannien investieren und die Zahl der Beschäftigten bei ARM in den kommenden Jahren verfünffachen.

Das Medion Akoya E7420 ist jetzt 100 Euro günstiger, aber auch schlechter ausgestattet als noch im Dezember (Bild: Medion).

17,3-Zoll-Notebook für 499 Euro bei Aldi Nord im Angebot

Das Medion Akoya E7420 war bereits Ende vergangenen Jahres einmal für 599 Euro im Angebot. Aldi hat aber nicht nur den Preis reduziert, sondern auch die Ausstattung. So sind nun statt 6 nur 4 GByte DDR3-RAM verbaut und statt eines Full-HD-Displays eine HD-Anzeige mit 1600 mal 900 Pixeln.

Dank einer Gummihülle ist der Benq GS1 vor Stößen und Spritzwasser geschützt (Bild: Benq).

Benq kündigt robusten Mini-LED-Beamer GS1 mit 300 ANSI-Lumen an

Der Kurzdistanzbeamer kommt im August inklusive stoßfester, spritzwasserabweisender Schutzhülle und Akkupack. Er unterstützt eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln bei einer Bilddiagonale zwischen 30 und 200 Zoll. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 719 Euro.

Das Moto G4 Play entspricht technisch weitgehend dem Vorjahresmodell Moto G3 (Bild: Lenovo).

Lenovo hat Moto E3 und Moto G4 Play vorgestellt

Die dritte Generation des Moto E kommt mit 5-Zoll-HD-Display, Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte erweiterbarem Speicher, 8-Megapixel-Hauptkamera und Android 6.0. Das Moto G4 Play entspricht technisch weitgehend dem Moto G3. Beide kommen zunächst in Großbritannien für umgerechnet 120 respektive 155 Euro iauf den Markt.