Archiv

Cobi Smartbike (Bild: Cobi)

Frankfurter Smartbike-Start-up Cobi bekommt 6,3 Millionen Euro

Neu als Investor dabei ist nun Munich Venture Partners. Die bisherigen Geldgeber Creathor Venture und Capnamic Ventures haben zudem erneut investiert. Das neue Kapital soll für den Aufbau des Auslandsgeschäfts sowie die Entwicklung neuer Produkte gesteckt werden.

Intel Zentrale (Bild: Ben Fox Rubin/CNET) schließenBild: Ben Fox Rubin/CNET)

Intel behebt Lücke in Software zur Treiberaktualisierung

Die Sicherheitslücke entsteht dadurch, dass die Versionen 2.0 bis 2.3 des Intel Driver Update Utility eine unsichere Verbindung zur Kommunikation mit Intels Servern herstellen. Ein Angreifer könnte sich daher dort per Man-in-the-middle-Angriff einklinken. So ließe sich Malware auf das angegriffene System zu schleusen.

Die kostenlose Meeting-App Confy (Screenshot: ITespresso)

App Confy ermittelt Kosten von Meetings

Sie steht zunächst nur für iOS zur Verfügung. Die kostenlose App richtet sich in erster Linie an Berater, Agenturen, Coaches, Anwälte und Freelancer, könnte aber zum Beispiel auch von Babysittern genutzt werden. Sie hilft, das eigene Zeitbudget oder das ganzer Gruppen zu tracken und zu verwalten.

Street View Mont Blanc (Screenshot: ITespresso)

Google hat Street View um Bilder vom Mont Blanc ergänzt

Die 360-Grad-Bilder von Europas höchstem Berg stehen in der bei Street View angelegten Sammlung besonderer Sehenswürdigkeiten bereit. Betrachter begleiten Kilian Jornet, der den Geschwindigkeitsrekord für den Auf- und Abstieg hält oder die bekannte Skitourengehen Laetitia Roux. Mit Catherine Destivelle besteigen sie zudem den benachbarten Gipfel des Aiguille du Midi.

Wunderkarten.de (Screenshot: ITespresso)

Rocket Internet verkauft Bonnyprints an Planet Cards

Bonnyprints betreibt die Website wunderkarten.de über die sich zu diversen Anlässen Karten aus anpassbaren Vorlagen erstellen lassen. Die Site soll auch nach der Übernahme durch den französischen Wettbewerber bestehen bleiben. Sie wird vom neuen Eigentümer dann parallel zu Planet-cards.de betrieben.

Google (Grafik: Google)

Google stellt Werbetreibenden Real-Time Ads vor

Im ersten Schritt wurde die Beta nun weiteren Partnern zur Verfügung gestellt. Weitere sollen im Laufe des Jahres folgen. Real-time Ads erlaubt es dann, zu speziellen Anlässen , die breite Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erfahren, bei YouTube, hunderttausenden von Apps und auf den Webseiten im Google Display Network Anzeigen mit Bezug zu dem Anlass auszuliefern.

Browser Brave (Grafik: Brave Software)

Open-Source-Browser Brave soll Interessen von Nutzern und Werbetreibenden vereinbaren

Er wurde vom US-Unternehmen Brave Software entwickelt, das vom ehemaligen Mozilla-Chef Brendan Eich geleitet wird. Die Software steht für Windows, Mac OS X, Linux, Android und iOS zur Verfügung. Brave blockt zunächst einmal alle Anzeigen und Tracking-Elemente. Besuchte Websites werden jedoch Kategorien zugeordnet und diese Informationen anonymisiert an Werbetreibende übermittelt.

Sharp Tablets (Bild: Sharp)

Foxconn plant angeblich Übernahme von Sharp

Als Kaufpreis sind offenbar rund 600 Milliarden Yen – umgerechnet rund 4,68 Milliarden Euro – im Gespräch. Eine Entscheidung soll laut Bloomberg noch im Januar fallen. Für den Auftragsfertiger Foxconn dürfte an Sharp hauptsächlich dessen Expertise bei der Fertigung von Displays für Smartphones und Tablets interessant sein.