Archiv

Nokia-Samsung-Smartphone-Patente (Grafik: ITespresso)

Patentstreit: Samsung zahlt mehrere hundert Millionen Euro an Nokia

Über die genaue Höhe der Zahlungen haben die beiden Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Sie lässt sich allerdings aus der Bilanz der Sparte Nokia Technologies ableiten. Deren Umsatz liegt mit den Zahlungen von Samsung bei rund 400 Millionen Euro für das vierte Quartal 2015 und etwa 1,02 Milliarden Euro für das Gesamtjahr. Im Vorjahr erzielte sie Einnahmen von 578 Millionen Euro.

Passwort (Bild: Shutterstock)

Heute ist “Ändere dein Passwort”-Tag

Nach einiger Verwirrung darüber, welches nun genau das richtige Datum ist, scheint sich allmählich der 1. Februar durchgesetzt zu haben. Experten raten allerdings, Passwörter mehr als einmal im Jahr zu wechseln. Noch viel wichtiger ist ihnen aber, dass künftig mehr Nutzer sichere Passwörter wählen.

Breitbandausbau (Bild: Shutterstock/Kirill__M)

Bundesrechnungshof kritisiert Geldverschwendung beim Breitbandausbau

Die Behörde bemängelt, dass das Ministerium “wesentliche Grundsätze eines geordneten Verwaltungshandelns“ nicht beachtetet. Konkret kritisiert wird die Planung und unter anderem, dass neue, möglicherweise gar nicht benötigte Stellen geschaffen worden seien, so die Rheinische Post.

hacker-angriff-firewall (Bild: Shutterstock / Andrea-Danti)

Privat genutzte Rechner für NSA wichtiger als Zero-Day-Lücken

Einem NSA-Vertreter zufolge spielen die vieldiskutierten unbekannten Sicherheitslücken für die Arbeit des Geheimdienstes eine untergeordnete Rolle. Ein wirklich wichtiger Angriffspunkt seien beispielsweise privat genutzte Firmencomputer. Zudem übe man sich in Geduld, um letzendlich zum Ziel zu kommen.

Gerichtsurteil (Bild: Shutterstock/Gunnar Pippel)

HP setzt sich bei Drucktechnologie vor Gericht durch

Das Landgericht München I hat heute eine einstweilige Verfügung gegen den Konzern aufgehoben. Sie war von Memjet im November 2015 erwirkte worden. Das Gericht sieht aber durch die in den Geräten der Reihe HP PageWide XL verwendete Technologie keine Patente von Memjet verletzt.

Apple Zentrale (Bild: News.com)

Stromschlaggefahr: Apple ruft in Europa Netzteilstecker zurück

Betroffen sind dem Hersteller zufolge Netzteilstecker, die zwischen 2003 und 2015 mit Mac-Produkten und einigen iOS-Geräten oder zusammen mit dem Reise-Adapter-Kit ausgeliefert wurden. Bei ihnen können die Stifte abbrechen. Deren Besitzern können sie nun entweder im Apple-Geschäft gegen neue austauschen oder online ersatz anfordern.

G Data (Bild: G Data)

Spiele-App aus Googles Play Store führt in teure Abofalle

Davor hat jetzt G Data gewarnt. Im Gegensatz zu früheren, unseriösen Apps ist bei “Blend Color Puzzle” nach der Installation keinerlei Interaktion des Nutzers erforderlich. Ganz von alleine schließt die App im Hintergrund zwei Abos bei niederländischen Firmen ab.

Android (Grafik: ZDNet)

Stiftung Warentest bemängelt kostenlose Android-Security-Tools

Die Tester haben 13 kostenlos angebotene Sicherheitsprogramme für Android-Smartphone unter die Lupe genommen. Geprüft wurde unter anderem, wie zuverlässig sie vor Schadsoftware und Phishing schützen. Aber auch die vielfach angebotenen Such- und Anti-Diebstahlsfunktionen wurden untersucht. Nur fünf Apps wurden mit gut bewertet, vier sind ganz durchgefallen.