WhatsApp wird eine Lokalisierungsfunktion erhalten

MobileMobile Apps
WhatsApp.-Logo (Bild: WhatsApp)

WhatsApp plant eine Lokalisierungsfunktion namens Live Location einzuführen. Dies hat der Twitter-Account @WABetaInfo in einem Tweet bekannt gegeben.

Die Funktionsweise des künjftigen WhatsApp-Lokalisierungsfeatures wurde verraten. So ist Live Location offenbar nur für Gruppen gedacht. Nutzer können innerhalb einer WhatsApp-Gruppe ihren Standort preisgeben beziehungsweise den Standort anderer Gruppenmitglieder in einer eingeblendeten Karte einsehen. Dabei arbeitet die Freigabe der Lokalisierungsfunktion ähnlich wie die blauen Häkchen, die der Sender erhält, wenn der Empfänger die Nachricht gelesen hat: Man kann nur den Standort anderer Mitglieder einer Gruppe abfragen, wenn man dies auch für den eigenen Aufenthaltsort freigegeben hat.

Lokalisierungsfunktion WhatsApps kommt mit 2 Sicherungen

WhatsApp will außerdem zwei Sicherungsfunktionen einführen, damit Nutzer die absolute Kontrolle darüber behalten, wer den eigenen Standort abfragen kann und nicht aus Versehen jedermann Zugang zu dieser Information geben. Zum einen muss diese Lokalisierungsfunktion für jede Gruppe einzeln aktiviert werden. Dies geschieht in den Einstellungen der WhatsApp-Gruppe. Zum anderen erhält man bei der Freigabe seines Standorts vier verschiedene Optionen zur zeitlichen Einschränkung dieser Freigabe: So kann man hier festlegen, ob der eigene Standort nur innerhalb der nächsten Minute abgefragt werden können soll, oder innerhalb der nächsten zwei Minuten oder innerhalb der nächsten fünf Minuten. Alternativ kann man diese Ortungsfreigabe für die individuelle Gruppe aber auch unbegrenzt vornehmen.

Aktuell befindet sich Live Location noch im Beta-Test. Nur Teilnehmer von WhatsApps Beta-Test-Programm können momentan ihren Standort freigeben. Wann das Unternehmen diese Ortungsfunktion als Standard-Feature in seiner App unterbringen wird ist noch nicht bekannt. Meistens dauert es aber nur einige Tage oder wenige Wochen, bis es eine Funktion in WhatsApp schafft, die via WABetaInfo verraten wird.