Windows 10: Microsoft Paint kommt offenbar mit 3D-Funktionen

Allgemein
Malen auf 3D-Oberfläche in Paint Preview (Screenshot: ZDNet.de)

Die Version “Paint Preview” des Windows-Standardprogramms ermöglicht offenbar Malen auf dreidimensionalen Objekten. Das zeigt eine im Web kursierende Video-Demonstration. Möglicherweise wird die überarbeitete Anwedung Ende des Monats offiziell vorgestellt.

Microsoft arbeitet offenbar an einer Windows-10-Variante seiner Software Paint. Eine vonTwitter-Nutzer WalkingCat aufgespürte Video-Demonstration zeigt unter anderem Unterstützung von dreidimensionalen Objekten. Ein italienischer Windows-Blog bietet die App oder eine Vorabversion davon inzwischen sogar schon zum Download an

Die neue Applikation wird in dem Video als Paint Preview bezeichnet, soll aber alle Funktionen des klassischen Paint übernehmen. Sie scheinen durchgängig für Mausbedienung ebenso wie für Touch optimiert zu sein. Die Oberfläche umfasst offenbar 2D-Bearbeitung und Sticker (virtuelle Aufkleber) ebenso wie 3D-Modelle und Community-Funktionen für 3D-Objekte.

Malen auf 3D-Oberfläche in Paint Preview (Screenshot: ZDNet.de)für 26. Oktober eine Veranstaltung in New York angesetzt, auf der möglicherweise ein neues Surface-Gerät vorgestelt wird. Von The Verge zitierte Beobachter glauben, dass es sich um einen All-in-One-PC für Kreative handelt. Er soll sich mit Maus, Finger und einem Stift bedienen lassen. Eine überarbeitete Paint-App würde hervorragend dazu passen.

Im Mai waren schon einmal Screenshots einer Überarbeitung von Paint aufgetaucht. Sollte damals ein Alpha- oder Beta-Test begonnen haben, würde das ebenfalls zu einem anstehenden Veröffentlichungstermin passen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.