Akoya S3409: Medion liefert erstes Notebook mit Kaby-Lake-CPUs aus

MobileNotebook
Akoya S3409 (Bild: Medion)

Das Medion Akoya S3409 kommt mit Intels Core i7-7500U-Prozessor der 7. Generation, wahlweise mit Full HD- oder QHD+-Display, 8 GByte RAM und 512 GByte großer SSD im Aluminiumgehäuse. Es ist ab sofort für 999 respektive 1099 Euro erhältlich.

Eine erste Variante seines 13,3-Zoll-Notebooks Akoya S3409, das Medion Ende August zur IFA vorgestellt hat, ist jetzt verfügbar. Das Gerät mit Core i7-CPU der neuesten Prozessor-Generation von Intel kann ab sofort im Shop von Medion bestellt werden. Das S3409 mit Full HD-Display kostet 999 Euro, die Ausführung mit QHD+-Display wird für 1099 Euro angeboten.

Das 33,8 Zentimeter große Full HD-Display bietet eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel, optional ist das Gerät auch in einer QHD+-Version mit 3200 mal 1800 Pixel erhältlich. Angetrieben wird es von Intels Core i7-7500U-Prozessor der neuesten 7. Generation mit 2,7 bis zu 3,5 GHz Taktfrequenz, dem 8 GByte LPDDR3 Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Für den Zugriff auf Programme und die Sicherung von Daten ist eine 512 GByte große SSD an Bord.

Akoya S3409 (Bild: Medion)
Das zur IFA angekündigte Medion Akoya S3409 ist jetzt lieferbar (Bild: Medion)

Die Datenkommunikation kann über WLAN (802.11ac) und Bluetooth 4.1 erfolgen. Die Hardware selbst unterstützt zwar Bluetooth 4.2, Windows 10 aber bis dato offiziell nur 4.1.

Zudem sind ein USB-Typ-C-Anschluss, zwei USB-3.0-Ports sowie ein HDMI-Ausgang verbaut. Für den Sound sind zwei Dolby-Audio-Premium-zertifizierte Lautsprecher integriert wie auch ein kombinierter Mikrofon-Eingang und Audio-Ausgang. Zur Ausstattung zählen auch ein Multikartenleser für SD-, SDHC-, SDXC-Speicherkarten, eine HD-Webcam sowie ein integriertes Mikrofon. Das Akoya verfügt außerdem über eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Windows 10 Home ist vorinstalliert wie auch eine kostenlose Testversion von Office 365 und eine 30-Tage-Testversion von McAfee LiveSafe.

Das rund 32,7 mal 22,1 Zentimeter große Medion-Notebook kommt im 16,8 Millimeter dicken silberfarbenen Alugehäuse mit einem Gewicht von 1,5 Kilo inklusive Akku. Dieser ermöglicht laut Hersteller eine Laufzeit von bis zu sieben Stunden.

Medion S3409 (Bild: Medion)

Intel hatte Ende August seine siebte Core-i-Prozessorgeneration “Kaby Lake” offiziell vorgestellt. Sie soll mit höherer Leistung, Verbesserungen bei der Grafik und optimierter Energieeffizienz gegenüber dem Vorgänger “Skylake” punkten.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.