HP hat für KMU konzipierte Notebook-Reihe ProBook 400 aktualisiert

MobileNotebook
HP ProBook 400 G4 (Bild: HP Inc.)

Die neue Generation der Business-Notebook-Reihe kommt mit Intel-Core-Prozessoren der 7. Generation oder aktuellen AMD-CPUs. Auch das Design wurde für die Reihe ProBook 400 von HP überarbeitet. Die Geräte mit Displaydiagonalen von 13,3- bis 17,3 Zoll kosten zwischen 549 und 899 Euro.

HP hat seine Notebook-Serie ProBook 400, die sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen richtet, überarbeitet. Die insgesamt fünf Modelle der nun vierten, ProBook 400 G4 genannten vierten Generation der Serie präsentieren sich im schlankeren Design, mit silberfarbenem Gehäuse und spiegelndem HP-Logo auf dem Deckel. Sie kommen mit Bildschirmdiagonalen von 13,3 bis 17,3 Zoll, Intels neuester Core-i7-Prozessor-Generation respektive aktuellen AMD-CPUs und einem erweiterten Clickpad mit verbesserter Touch-Zone. Alle erfüllen die Anforderungen der amerikanischen Militärnorm MIL-STD 810G.

HP ProBook 400 G4 (Bild: HP
HP ProBook 400 G4 (Bild: HP Inc.)

Abhängig vom Modell werden die neue ProBooks von HP von Intels Prozessoren Core i3-7100U, Core i5-7200U oder Core i7-7500U angetrieben. Nvidias GeForce 930MX-Grafik-Technologie soll für Performance bei Foto- und Videobearbeitung sorgen. In einigen Geräten kommen alternativ die AMD-Chips A6-9210, A9-9410 oder A10-9600P zum Einsatz.

Der Arbeitsspeicher lässt sich bei allen neu vorgestellten ProBook-Modellen auf maximal 16 GByte aufrüsten. Je nach Ausführung werden für den internen Speicher HDDs oder SSDs verbaut. Die HP-Notebooks sind mit Full-HD-Display mit oder ohne Touchscreen ausgestattet. Zudem verfügen alle Varianten über einen USB-C-Port. An Sicherheitsfunktionen ist unter anderem ein Chip für TPM 2.0 sowie ein Fingerabdruckscanner an Bord. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller je nach Modell bei bis zu 16 Stunden.

Das Gewicht reicht je nach Modell von 1,49 Kilogramm beim ProBook 430 bis zu 2,63 Kilogramm beim HP ProBook 470 G4 mit 17,3 Zoll. Alle Geräte sollen ab Mitte Oktober verfügbar sein. Das 13,3-Zoll-Modell HP ProBook 430 G4 wird dann ab 849 Euro kosten, das ProBook 440 G4 mit 14-Zoll-Display ab 879 Euro, das ProBook 450 G4 mit 15,6 Zoll ab 779 Euro, das ProBook 455 G4 mit 15,6-Zoll-Bildschirm ab 549 Euro und das ProBook 470 G4 mit 17,3 Zoll ab 899 Euro.

HP ProBook 400 G4 (Bild: HP Inc.)
HP ProBook 400 G4 (Bild: HP Inc.)