“Nur-WLAN”-Modus nun bei Google Maps für Android verfügbar

MobileMobile Apps
Google Maps (Grafik: Google)

In einer Preview war die Option schon Ende Juli entdeckt wurden. Mit dem aktuellen Update steht sie nun allen Android-Nutzern zur Verfügung. Neu ist zudem die Möglichkeit, Kartendaten auf die SD-Karte auszulagern. Die Integration von Taxidiensten hat Google unter anderem um MyTaxi in Österreich ausgebaut.

Der Ende Juli in einer Preview entdeckte “Nur-WLAN”-Modus von Google Maps steht mit dem aktuellen Update der App nun offiziell zur Verfügung. Wie Google mitteilt, werden Daten mit Google Maps 9.34.1 wenn der Modus aktiviert ist nur dann abgerufen, wenn das Smartphone die Internetverbindung über ein WLAN aufbauen kann. Der Datenverkehr über das Mobilfunknetz werde so deutlich reduziert. Ganz ohne geht es allerdings doch nicht, wie bereits Versuche mit der Preview gezeigt haben.

Außerdem ist eine Funktion hinzugekomemn, mit der sich heruntergeladene Karten auf der zusätzlichen SD-Karte abspeichern lassen. Beide Funktionen sind nicht nur nützlich, wenn eine Reise in eine Region mit schlechter Mobilfunkabdeckung geplant ist, sondern helfen auch, Roamingkosten im Ausland zu senken.

"Nur-WLAN-Modus" in Google Maps für Android (Bild: Google)
Aktivierung des “Nur-WLAN-Modus” in Google Maps für Android (Bild: Google)

Mit den Neuerungen setzt Google die im vergangenen Jahr begonnenen Bemühungen fort, seine Kartenanwendung um Offline-Funktionen zu erweitern. Die Offline-Funktionalität war zuvor ein Schwachpunkt und der wesentliche Vorteil des damals noch von Nokia betriebenen Kartendienstes Here, der inzwischen an ein Konsortium deutscher Autobauer verkauft wurde.

Die ersten Offline-Funktionen erhielt Google Maps im November 2015. Damals kam für zuvor abgespeicherte Kartenausschnitte die Navigation mit gesprochenen Richtungsanweisungen auch ohne aktive Internetverbindung hinzu. Außerdem erhalten Anwender seitdem für einen heruntergeladenen Kartenausschnitt bei der Suche während der Eingabe Autovervollständigungsvorschläge. Bewertungen und Rezensionen für Karteneinträge wie Restaurants, Geschäfte und Museen sowie grundlegende Informationen wie Öffnungszeiten und Kontaktdaten liefert die Karten-App seitdem für gewählte Kartenausschnitte im Offline-Modus ebenfalls.

Ein Kartenausschnitt wird bei Google Maps heruntergeladen, indem zunächst nach einem Ziel gesucht und anschließend über das Menü auf der Infoseite der Punkt “Kartenbereich herunterladen” ausgewählt wird. Bislang wechselte die App, wenn im Zielbereich keine Internetverbindung – sei es via WLAN oder Mobilfunk – zur Verfügung stand, von sich aus in den Offline-Modus. Nun lässt sich eben auswählen, dass – möglicherweise teure oder unzuverlässige – Mobilfunkverbindungen ignoriert und nur WLAN genutzt werden soll.

Google Maps 9.34.1 für Android (Bild: ZDNet.de)
Google Maps 9.34.1 für Android (Bild: ZDNet.de)

Außerdem hat Google mit Google Maps 9.34.1 die seit März für bestimmte Dienste und Regionen angebotene Möglichkeit, Taxifahrten bei der Routenberechnung zu berücksichtigen, unter anderem auch auf den Dienst MyTaxi in Österreich (Großraum Wien) ausgeweitet. Hinzugekommen sind zudem der kürzlich erst von MyTaxi übernommene Dienst Hailo in Irland (Dublin), Gett in Russland und Israel sowie MyTaxi selber in Warschau und Krakau. In Deutschland und Spanien (Barcelona, Madrid, Sevilla und Valencia) kooperiert Google diesbezüglich bereits seit dem Frühjahr mit MyTaxi.

Außerdem erklärt Google, die neue Funktion sei nun in “ausgewählten Städten in Italien” verfügbar, wo aber eigenen Angaben dieser Dienste zufolge bislang nur MyTaxi in Mailand aktiv ist. Darüber hinaus soll die Integration von Taxifahrten in die Routenberechnung nun auch für das Angebot Go-Jek in zunächst drei Städten in Indonesien sowie für Grab in insgesamt 23 Städten in Indonesien, Malaysia, den Philippinen und Thailand sowie in Singapur zur Verfügung stehen.

Download zu diesem Beitrag:

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen