Windows 10 bekommt 2017 zwei Feature-Updates

BetriebssystemWorkspace
Windows 10 (Bild: Microsoft)

In diesem Jahr bleibt das Anniversary Update Version 1607 das einzige große Update für Windows 10. Geplant hatte Microsoft das Betriebssystem zwei- bis dreimal pro Jahr zu aktualisieren. Die Pläne wurden offenbar auf Drängen von Firmenkunden geändert..

Microsoft hat zwei weitere große Updates für Windows 10 angekündigt, die das Betriebssystem um neue Funktionen erweitern sollen. Sie sollen allerdings erst 2017 erscheinen. In diesem Jahr war das seit fast einer Woche verfügbare Anniversary Update (Version 1607) die letzte große Aktualisierung für Windows 10.

“Mit Windows 10 Version 1607 haben wir das dritte Feature-Update für Windows veröffentlicht”, heißt es in einem TechNet-Artikel. “Basierend auf Rückmeldungen von Unternehmen, die auf Windows 10 umsteigen, wird es das letzte Feature-Update im Jahr 2016 sein, mit zwei weiteren Feature-Updates, die 2017 erwartet werden.”

Nach Microsofts Rechnung ist “Threshold 1”, also das Ende Juli 2015 veröffentlichte erste Release von Windows 10, zugleich das erste Feature-Update. Im November 2015 folgte mit Windows 10 Version 1511, intern als Threshold 2 bezeichnet, das “zweite” Update. Das Anniversary Update wiederum trägt den Codenamen Redstone, den Microsoft auch für die beiden kommenden Aktualisierungen verwenden soll.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Ursprünglich hatte Microsoft zwei Redstone-Updates für das Kalenderjahr 2016 geplant. Doch schon im März hatten mehrere Quellen der ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley in Erfahrung gebracht, dass Redstone 2 erst im Frühjahr 2017 verfügbar sein wird. Foley schätzt nun, dass Redstone 2 im Frühjahr und Redstone 3 im Herbst 2017 erscheinen werden.

Mit dem aktuellen TechNet-Artikel bestätigt Microsoft zudem erstmals, dass es 2016 nur ein Feature-Update gibt. In früheren Artikeln über geplante Neuerungen für Windows 10 hieß es stets, Microsofts Ziel sei es, jedes Jahr zwei bis drei Feature-Updates herauszubringen.

Windows Insider sollten in Kürze zumindest für PCs bereits das erste Testbuild für das nächste große Windows-10-Update erhalten. Wann Microsoft die Verteilung von Vorabversionen wieder aufnimmt, ist nicht bekannt. Das ist möglicherweise auch davon abhängig, wie viele Ressourcen derzeit für die Fertigstellung des Anniversary Update für Windows 10 benötigt werden. Ein nächstes kumulatives Update für Windows 10 Version 1607 sollte morgen im Rahmen des monatlichen Patchdays erscheinen.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.