Swyx macht Smartphones mit Mobil-App zur Nebenstelle

MobileMobile Apps
Swyx macht Smartphones mit Mobil-App zur Nebenstelle (Bild: Swyx)

Nutzer sind so mit nur einer Rufnummer sowohl am Arbeitsplatz als auch auf dem Smartphone erreichbar. Als deutscher Anbieter setzt Swyx zudem auch auf die Integration aller Xing-Kontakte. Die Mobil-Apps stehen für Android und iOS zur Verfügung.

Der Dortmunder Unified-Communications-Anbieter Swyx ermöglicht Mobil-Apps für Android und iOS nun auch eine bessere Integration entsprechender Endgeräte in die Unternehmenskommunikation als bisher. Voraussetzung ist ein Gerät mit Android 4.4 oder neuer respektive mindestens iOS 8.

Die App sorgt im Zusammenspiel mit einer Swyx-Telefonanlage dafür, dass das Smartphone zur vollwertigen Nebenstelle wird, wie der Anbieter verspricht. Eine Besonderheit ist, dass nicht nur die Kontakte aus dem Firmenverzeichnis synchronisiert werden, sondern Nutzer auch auf alle Xing-Kontakte zugreifen können.

Wichtigster Vorteil für Nutzer einer Swyx-Telefonanlage ist, dass Nutzer mit Swyx Mobile nun am Arbeitsplatz sowie am Mobilgerät unter einer Telefonnummer erreichbar sind. Bei ausgehenden Gesprächen lässt sich auch einstellen, dass lediglich die Büronummer angezeigt wird. Dadurch muss nur eine Rufnummer kommuniziert werden und bleibt der Mitarbeiter etwa zu Urlausbzeiten von Anrufen auf dem Mobiltelefon verschont. Auch bei Krankheit kann mit den flexibel erstellbaren Regeln für die Rufweiterleitung definiert werden, welcher Kollege von Fall zu Fall übernimmt.

Swyx macht Smartphones mit Mobil-App zur Nebenstelle (Bild: Swyx)

Nutzer haben mit der Swyx App Zugriff auf alle Unternehmenskontakte. Sie sehen darüber auch den Präsenzstatus der internen Kontakte. Zusätzlich zu den persönlichen und unternehmensweiten Kontakten synchronisiert Swyx Mobile sich aber auch noch mit den Geschäftskontakten aus dem Xing-Netzwerk. Damit Nutzer können sie auch unterwegs unkompliziert auf Kontakte wichtiger Ansprechpartner aus dem Xing-Netzwerk, etwa von Zulieferern oder Vertriebspartnern, zugreifen um diese anzurufen.

Anrufe lassen sich per Direkteingabe, aus dem Telefonbuch, der Anrufliste und den Favoriten starten. Für die Sprachkommunikation verspricht Swyx HD-Audio-Qualität. Rufmanagement, also Verbinden, Umleiten, Stummschalten, Halten und Makeln, ist wie vom Festnetztelefon her gewohnt möglich. Um im Kontakt-Management und dem eigenen Telefonbuch schnell den erforderlichen Ansprechpartner zu finden, steht eine Suchfunktion zur Verfügung. Für häufig genutzte Kontakte lassen sich Favoriten anlegen. Zu den unterstützten Komfortfunktionen zählen vom Nutzer spontan aufsetzbare Dreier-Konferenzschaltungen, Rufumleitung sofern die Nummer besetzt ist (sofort oder verzögert) sowie bei einem abgemeldeten Teilnehmer.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen