Aktion: Microsoft liefert Surface-Geräte mit kostenlosem Adobe-Creative-Cloud-Abo aus

Mobile
Microsoft (Bild: Microsoft)

In Kooperation mit Adobe verkauft der Softwarekonzern seine Produkte Surface Pro 4 und Surface Book samt einer einjährigen Gratis-Mitgliedschaft für das Creative-Cloud-Abo im Wert von rund 142 Euro. Darin enthalten sind unter anderem Photoshop CC und Lightroom CC.

Vom 15. Juni bis einschließlich 15. September erhalten Käufer eines Surface Pro 4 oder Surface Book eine einjährige Mitgliedschaft für das Adobe-Creative-Cloud-Fotoabo im Wert von 141,94 Euro kostenlos dazu. Das hat Microsoft nun mitgeteilt. In dem Angebot enthalten sind die Desktop-Anwendungen Adobe Photoshop CC und Lightroom CC sowie diverse Apps und Dienste wie Adobe Photoshop Fix und Adobe Lightroom mobile.

Microsoft_Surface-Pro-4 (Bild: Microsoft)
Microsoft liefert neben dem Surface Book auch das Surface Pro 4 noch bis einschließlich 15. September mit einem Adobe-Creative-Cloud-Fotoabo aus (Bild: Microsoft).

„Surface Pro 4 und Surface Book sind mobile und leistungsstarke 2-in-1-Geräte, die für rechenintensive Aufgaben wie das präzise Bearbeiten grafischer Details konzipiert wurden“, erklärt Henrik Schäfer, Leiter des Geschäftsbereichs Surface Devices & PC Zubehör bei Microsoft Deutschland, in einer Pressemitteilung. „Durch die Partnerschaft mit Adobe können wir Kreativen und Foto-Enthusiasten die beste Kombination aus professionellen Bildbearbeitungs-Werkzeugen und leistungsfähiger Hardware bieten“, so Schäfer weiter.

Den entsprechenden Aktions-Code erhalten Nutzer per E-Mail von Microsoft, nachdem sie sich dort während der Surface-Gerätekonfiguration registriert oder mit ihrem Microsoft-Account angemeldet haben. Einlösen können Anwender den Code unter der in der E-Mail angegebenen Aktions-URL. Das Angebot ist im Microsoft Store sowie bei ausgewählten Fachhändlern sowohl online als auch im stationären Handel erhältlich und gilt ausschließlich für Endkonsumenten in Deutschland und Großbritannien. „Wir hoffen, durch die Partnerschaft mit Microsoft eine Vielzahl von Neueinsteigern für unsere Lösungen begeistern zu können“, sagt Sven Doelle, Principal Business Development Manager bei Adobe Systems.

Als Hilfsmittel für die Bildbearbeitung lassen sich die Microsoft-Geräte mit dem drucksensitiven Surface Pen nutzen, der entsprechende Funktionen unterstützt und präzise Eingaben erlauben soll. Die hochauflösenden Touch-Displays sollen dank PixelSense-Technologie dabei auch feinste Druckunterschiede bei der Bedienung mit dem Surface Pen erkennen können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen