Telefónica verzichtet bei “O2 on Business”-Tarifen ab sofort auf Roaminggebühren

MobileMobilfunk
O2 (Bild: Telefónica)

Seit Neuestem umfassen alle Tarifstufen eine “EU-Roaming Flat”, die sämtliche Anrufe innerhalb eines EU-Landes und nach Deutschland enthält. Für Gespräche in andere Länder sind unterschiedlich viele Freiminuten verfügbar. Überdies bieten alle Tarife nun den maximalen LTE-Durchsatz von 50 MBit/s.

Telefónica versieht seine “O2 on Business“-Tarife ab sofort ohne Aufpreis mit einer “EU-Roaming Flat”. Geschäftskunden können damit ihre Flatrates für Anrufe in alle deutschen Netze auch innerhalb der Europäischen Union einsetzen. Für Telefonate innerhalb des EU-Landes, in dem sie sich gerade befinden, fallen gleichermaßen keine Kosten an. Identische Konditionen gelten auch für Island, Norwegen und die Schweiz.

telefonica_mobiltelefonie (Bild: Telefónica)

Die EU-Roaming Flat beinhaltet zusätzlich ein Kontingent von 1000 Frei-SMS sowie ein Datenvolumen, das von der jeweiligen Tarifstufe abhängt. Im Einstiegstarif “O2 on Business S” für monatlich 19 Euro netto sind 200 MByte Datennutzung inklusive, in den teureren Varianten M, L und XL jeweils 1 GByte.

In allen Tarifstufen ist seit Neuestem die volle LTE-Datenübertragungsrate von bis zu 50 MBit/s im Download möglich. O2 on Business S bietet 200 MByte Highspeed-Volumen, O2 on Business M 2 GByte, O2 on Business L 5 GByte und O2 on Business XL 10 GByte. Zusätzliches Highspeed-Volumen lässt sich optional hinzubuchen.

Darüber hinaus beinhalten die Geschäftskundentarife unterschiedlich viele Gesprächsminuten für Anrufe ins europäische Ausland, die USA, Kanada, Russland und die Türkei. Bei S sind es 30 Minuten, bei M 60 Minuten, bei L 90 Minuten und bei XL 1000 Minuten.

Bei den Tarifstufen L und XL zum Nettopreis von 39 beziehungsweise 59 Euro im Monat stellt Telefónica ohne Aufpreis eine zweite SIM-Karte bereit. Mit der sogenannten Multicard können Kunden ihr Datenvolumen auf einem weiteren Gerät mitnutzen, etwa auf einem Tablet oder Notebook.

o2-on-Business-Sprach-und-Datentarife (Bild: Telefónica)
Die aktualisierten "O2 on Business"-Tarife im Überblick (Grafik: Telefónica)

Bei telefonischer Bestellungen eines “O2 on Business”-Tarifs gewährt Telefónica aktuell einen Rabatt von bis zu 21 Prozent auf den monatlichen Basispreis. Dieser liegt dann netto bei 15, 23, 31 respektive 45 Euro. Für 15 Euro zusätzlich im Monat können Kunden auch ein passendes Geschäftshandy dazu bestellen.

Vodafone hatte sein Business-Tarifportfolio bereits Anfang April aktualisiert. Seitdem können Neu- und Bestandskunden mit einem “Red Business+”-Tarif ohne Aufpreis auch im EU-Ausland sowie in der Schweiz telefonieren und online gehen. Für Gespräche ins europäische Ausland gibt es je nach Tarif Pakete mit 60 beziehungsweise 120 Einheiten oder eine unbegrenzte Flatrate. Die enthaltene Sprach- und SMS-Flatrate deckt alle Telefonate und Textnachrichten im, aus und zwischen dem EU-Ausland einschließlich der Schweiz ab. Sie funktioniert dort also ebenso wie innerhalb Deutschlands. Gleiches gilt für die Daten-Flatrate. Gegen einen monatlichen Aufpreis von 10 Euro stellt Vodafone auf Wunsch zusätzlich ein Smartphone bereit.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen