MSI stellt All-in-One-PC-Modelle mit und ohne Akku vor

PCWorkspace
pro_16_flex-021 (Bild: MSI)

Das Modell Pro 16 Flex lässt sich ausschließlich per Netzteil mit Strom versorgen, während die Variante Pro 16B Flex zusätzlich einen 1330-mAh-Akku mit einer Laufzeit von bis zu einer Stunde integriert. Die All-in-One-PC-Ausführungen kommen mit 15,6-Zoll-Touchscreen und lassen sich variabel aufstellen und nutzen.

MSI hat sein Produktangebot um einen 15,6 Zoll großen All-in-One-PC erweitert, der ab April in zwei Ausführungen erhältlich sein wird. Während das zur unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 519 Euro verfügbare Modell MSI Pro 16 Flex ausschließlich per Netzteil mit Strom versorgt werden kann, beinhaltet die 549 Euro teure Variante MSI Pro 16B Flex noch einen Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 1330 mAh und einer Laufzeit von bis zu einer Stunde.

Beide Ausführungen lassen sich nach Anbieterangaben sowohl im privaten als auch im kommerziellen Bereich einsetzen. Die All-in-One-PC-Modelle messen 38,2 mal 26,4 mal 2,5 Zentimeter und wiegen je nach Variante 1,9 (Pro 16 Flex) beziehungsweise 3,3 Kilogramm (Pro 16B Flex). Diese Kombination aus kompakter und leichter Bauform sowie einem variablem Standfuß bietet laut Hersteller zahlreiche Möglichkeiten hinsichtlich der Aufstellung und Nutzung des Geräts.

pro_16_flex-021 (Bild: MSI)
Das MSI Pro 16 Flex ist auch als Variante mit integriertem 1330-mAh-Akku erhältlich. In dieser Ausführung heißt es MSI Pro 16B Flex (Bild: MSI).

So soll der lüfterlos gekühlte All-in-One-PC klassisch auf dem Tisch stehen können, sich aber auch per VESA-Halterungsadapter um 90 Grad kippbar an der Wand befestigen lassen. Ebenso sei es möglich, ihn auf den Kopf zu stellen, wobei eine integrierte Auto-Pivot-Funktion automatisch die Bildschirmdarstellung anpasse. Wird dessen Fuß vollständig eingeklappt, so lässt sich das Gerät zudem flach auf den Tisch legen und entsprechend als Tablet einsetzen.

Der kapazitive 10-Punkt-Touchscreen des Pro 16 Flex respektive Pro 16B Flex ist in einen schwarzen Gehäuserahmen eingefasst, rückseitig besteht das Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. Das Touch-Display bietet eine HD-Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln sowie eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Außerdem eignet es sich laut MSI auch für Windows 10, welches allerdings nicht werkseitig installiert ist.

Im Inneren des All-in-One-PCs arbeitet Intels Celeron-N3150-Prozessor, dessen vier Kerne einen Basistakt von 1,6 GHz sowie einen Turbotakt von bis zu 2,08 GHz liefern. Für die Grafikberechnung zeichnet die in die CPU integrierte Intel-HD-GPU verantwortlich.

An Arbeitsspeicher sind standardmäßig 4 GByte DDR3L-RAM verbaut, die sich dank zwei freier Slots bei Bedarf noch auf bis zu 8 GByte erweitern lassen. Für Daten, Anwendungen sowie das Betriebssystem steht überdies eine 128 GByte fassende SSD ab Werk bereit. Die drahtlose Kommunikation erfolgt über einen Dualband-WLAN-Adapter von Intel, der den aktuellen 802.11ac-Standard sowie Bluetooth 4.0 unterstützt. Für die kabelgebundene Konnektivität steht ein Gigabit-Ethernet-Port bereit.

pro_16_flex-061 (Bild: MSI)
Die Gehäuserückseite des 15,6-Zoll-Geräts besteht aus gebürstetem Aluminium (Bild: MSI).

Über mitgelieferte RJ45-auf-COM-Adapter lassen sich an weiteren entsprechenden RJ45-Anschlüssen zwei COM-Ports nachrüsten, die es im kommerziellen Bereich ermöglichen sollen, den All-in-One-PC etwa an Kassen- oder Steuerungssysteme anzuschließen. Weiterhin sind zwei USB-3.1-Schnittstellen (Gen1) an Bord, von denen einer zusätzlich zur Datenübertragung auf externe Speichermedien mithilfe von MSIs SuperCharger-Technik ebenso das Laden von Mobilgeräten erlauben soll. Über den gleichermaßen integrierten HDMI-Ausgang kann ein externer Monitor angesteuert werden.

Abgerundet wird die Ausstattung des All-in-One-PCs durch einen 2-in-1-Kartenleser (SD/MMC) sowie eine 1-Megapixel-Webcam, die sich mithilfe von zwei Stereo-Lautsprechern und einem Mikrofon unter anderem zur Videotelefonie nutzen lässt. MSI gibt zwei Jahre Garantie samt Pick-up-&-Return-Service auf das Pro 16 Flex respektive das Pro 16B Flex.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen