Fintech-Start-ups: Kreditmarktplatz Giromatch eröffnet

Start-UpUnternehmen
Giromatch (Grafik: Giromatch)

Das Frankfurter Fin-Tech Start-up will Privatanleger aus Deutschland Zugang zu einer neuen Anlageklasse ermöglichen. Dazu werden mittels eines Algorithmus deren Gelder auf viele unterschiedliche deutsche Kreditprojekte verteilt. Investiert werden kann ab einem Anlagebetrag von 200 Euro.

Das Frankfurter Start-up Giromatch hat heute seinen gleichnamigen Kreditmarktplatz in Betrieb genommen. Es eröffnet damit Privatanlegern aus Deutschland die Möglichkeit, ihr Geld ähnlich anzulegen, wie das bislang nur Banken können. Über Giromatch werden die Einlagen der Anleger direkt verliehen. Die Verteilung steuert der Anleger, der dabei von einem Algorithmus unterstützt wird.

Die Giromatch-Gründer (vin links): Daniel Conradt, Robin Buschmann und Viktor Kraus (Bild: Giromatch).
Die Giromatch-Gründer (vin links): Daniel Conradt, Robin Buschmann und Viktor Kraus (Bild: Giromatch).

Robin Buschmann, einer der drei Geschäftsführer von Giromatch, kam während seiner Arbeit als Produktverantwortlicher für die Covered-Bond-Strategie bei der Deutschen Bank auf die Geschäftsidee. Er analysierte damals die Geschäftsmodelle von Banken. Sein Fazit: “Es verbleibt zu viel Marge in einem ineffizienten Bankensektor. Die Anleger werden an den Renditen, die die Banken mit ihren Spargeldern im Kreditgeschäft verdienen, nicht ausreichend beteiligt.”

Dies zu bewerkstelligen, und mit einem schlank aufgestellten Start-up dennoch auch selbst von der Dienstleistung zu profitieren soll nun mit Giromatch und dessen “digitaler und direkter Finanzintermediation” gelingen: Was bisher auf der Bankbilanz verblieb, Kredite auf der einen und Spareinlagen auf der anderen Seite, soll mit Giromatch über eine kosteneffiziente Direct-Lending-Plattform zusammengeführt werden.

Nach eineinhalb Jahren Entwicklungsarbeit ist die Plattform mit dem als “Deutschlandportfolio” bezeichneten Angebot nun allgemein verfügbar. „Das Deutschlandportfolio bietet nicht nur hohe Renditen von aktuell bis zu 4 Prozent jährlich. Durch eine breite Streuung der Anlage und einem zusätzlichen Sicherungspool wird auch dem Thema Sicherheit Rechnung getragen“, so Mitgründer Buschmann. Der minimale Anlagebetrag liegt bei 200 Euro. Damit kann dann über die Plattform und deren Algorithmus in bis zu 40 Projekte gleichzeitig investiert werden. Die Bonität der Darlehensnehmer prüft Giromatch zuvor.

Darlehensinteressenten können sich ebenfalls auf Giromatch um einen Kredit bemühen. Die Plattform verspricht ihnen, dass die Antragserstellung nicht länger als zehn Minuten in Anspruch nimmt. Dokumente sind dafür nicht erforderlich, lediglich ein Online-Konto muss vorhanden sein. Die Konditionszusage erfolge sofort. Weiterer Vorteil sei sie Möglichkeit zur flexiblen Tilgung.

Tipp der Redaktion: Ein neues Schlagwort geht durch die IT-Branche: Fintech. Die Kombination von Finanzen und Technologie ermöglicht innovative Geschäftsmodelle. Diese könnten auch den etablierten Banken gefährlich werden. ITespresso gibt einen Überblick.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen