TP-Link zeigt Powerline-Adapter mit bis zu 2000 MBit/s Datendurchsatz

Netzwerke
TP-Link-TLPA9020P KIT Powerline (Bild: TP-Link)

Diese Übertragungsraten erreicht das Powerline-Adapter-Kit TL-PA9020P KIT mit integrierter Frontsteckdose dank des unterstützten HomePlug-AV2000-Standards sowie die integrierte 2×2-MIMO-Technik in Kombination mit der Beamforming-Technologie. Das Kit soll noch im März auf den Markt kommen.

TP-Link wird auf der CeBIT 2016 sein Powerline-Adapter-Kit TL-PA9020P KIT mit integrierter Frontsteckdose vorstellen. Damit sollen sich Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2000 MBit/s über die Stromleitung übertragen lassen. Die Einrichtung des Sets ist laut Hersteller einfach und schnell zu bewerkstelligen. Daran lassen sich dann alle netzwerkfähigen Geräte im Haushalt, wie PCs, Smart-TVs oder Spielkonsolen, anschließen. Die Neuvorstellungen kommen im Laufe des März in den Handel. Der Preis ist bislang nicht bekannt.

Die Powerline-Adapter TL-PA9020P KIT schicken Daten mit bis zu 2000 MBit/s über die Stromleitung (Bild: TP-Link).
Die Powerline-Adapter TL-PA9020P KIT schicken Daten mit bis zu 2000 MBit/s über die Stromleitung (Bild: TP-Link).

Das TL-PA9020P KIT ist unter anderem kompatibel zum Homeplug-AV2000-Standard, der wiederum solche Geschwindigkeiten von bis zu 2000 MBit/s leisten kann. Das soll – auch simultan – bandbreitenintensive Anwendungen ohne Verzögerung oder Ruckeln ermöglichen. So lassen sich mit den Powerline-Adaptern beispielsweise Ultra-HD-Inhalte auf den Fernseher streamen oder anspruchsvolle Spiele auf dem PC spielen, während zeitgleich eine große Datei im Hintergrund heruntergeladen wird. Die kabelgebundene Vernetzung ist über je zwei Gigabit-Ethernet-Ports an jedem Adapter möglich.

Den Aufbau mehrerer gleichzeitiger Verbindungen erlaubt vor allem die in das TL-PA9020P KIT integrierte 2×2-MIMO-Technik (MIMO = Multiple Input, Multiple Output). Anwender sollen so zum einen von höheren Geschwindigkeiten profitieren, da die Adapter zwei Datenströme parallel an zwei Geräte aussenden können. Zum anderen soll die Technik in Kombination mit der Beamforming-Technologie aber auch eine größere Stabilität und Reichweite des Netzwerks sicherstellen, indem die über das heimische Stromnetz übertragenen Signale gezielt an die mit dem Netzwerk verbundenen Clients gerichtet und somit die Abdeckung verbessert wird. Laut Anbieter wird so eine Reichweite von bis zu 300 Metern im gesamten Gebäude erreicht.

Konfigurieren lassen sich die Powerline-Adapter, indem einer der beiden mit dem Router verbunden und die Pair-Tasten auf beiden Geräten gedrückt werden. Das soll bereits zum Aufbau einer Verbindung ausreichen. Anwender können die Powerline-Adapter generell überall im Haus platzieren und nach Belieben umstecken, um eine möglichst umfassende und nahtlose Verbindung im ganzen Haus zu ermöglichen. Die übermittelten Netzwerkdaten werden dabei mit einer 128 Bit starken AES-Verschlüsselung abgesichert.

Die Leistungsaufnahme der Adapter liegt laut Hersteller bei maximal 5,8 Watt, im Ruhezustand sind es ihm zufolge 0,5 Watt. Ein Energiesparmodus soll dafür sorgen, dass die Geräte innerhalb von 300 Sekunden in ebendiesen schalten, wenn keine Ethernet-Aktivität verzeichnet wird. Mit den Powerline-Adaptern mitgeliefert werden noch zwei 2 Meter lange RJ45-Netzwerkkabel sowie eine Schnellanleitung zur Installation.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen