Nuance stellt cloud-basierende Diktier-App Dragon Anywhere vor

MobileMobile Apps
nuance-sprachbiometrie

Es handelt sich um die Mobilversion der Dragon-Spracherkennungssoftware für PCs. Die App erlaubt das Diktieren von unterwegs – ohne Zeit- oder Längenbeschränkungen für die Texte. Dokumente lassen sich ebenso wie personalisierte Funktionen über mehrere Geräte hinweg synchronisieren.

Nuance hat seine Spracherkennungssoftware Naturally Speaking in Form der Android- und iOS-App Dragon Anywhere jetzt auf Mobilgeräte gebracht. Sie liefert laut Anbieter auch dieselben umfassenden Funktionen der seit mehr als 18 Jahren verfügbaren Desktop-Version.

Dragon_Anywhere_deutsch (Screenshot: Nuance)
Dragon Anywhere ist die Android- und iOS-Version der Dragon-Spracherkennungssoftware für den Desktop (Screenshot: Nuance).

Die cloud-basierende App erlaubt demnach das Diktieren von überall – und zwar ohne Zeit- und Längenbeschränkung. Ebenso können einmal editierte und formatierte Texte sowie personalisierte Funktionen dank der Cloud-Anbindung über alle Geräte hinweg synchronisiert werden. Mit Dragon Anywhere richtet sich Nuance insbesondere an Berufsgruppen wie Außendienstmitarbeiter, Anwälte, Sozialarbeiter und Polizeibeamte, aber auch an viele andere Berufstätige, die gleichermaßen von unterwegs ihre Produktivität steigern wollen.

“Wir haben Dragon Anywhere speziell für die Bedürfnisse professioneller Anwender, die viel Zeit auf Geschäftsreisen verbringen und umfassende Berichte erstellen müssen, die sich zeitlich schwer in den Arbeitstag integrieren lassen, entwickelt. Mit Dragon Anywhere sind sie nun in der Lage, Dokumente unterwegs zu gestalten und können so die Zeit während der Reisen sinnvoll nutzen und ihre Produktivität steigern”, sagt Jörn Richter, Sales Director Dragon EMEA bei Nuance, in einer Pressemitteilung.

Konkret erlaubt es die Diktier-App, per Stimme Dokumente zu erstellen respektive zu bearbeiten oder detaillierte Notizen zu erfassen. All das ist Nuance zufolge möglich, weil die Funktionen von Dragon Anywhere in der Cloud liegen. Sobald ein Dokument einmal angelegt worden sei, könne es einfach per E-Mail oder über Online-Speicherdienste beziehungsweise über Apps wie Evernote für andere Nutzer zugänglich gemacht werden.

Des Weiteren soll sich Dragon Anywhere auch mit den aktuellen Versionen der Desktop-Anwendungen Dragon Professional Individual sowie Dragon für Mac 5 verstehen und entsprechend geräteübergreifend verwenden lassen. Dem Anbieter zufolge werden der mit der App erstellte Wortschatz sowie die darin getätigten benutzerdefinierten Einstellungen automatisch mit den erwähnten Tools abgeglichen, was auch umgekehrt funktioniert. Somit seien Anwender in der Lage, durchgängige Workflows auf mehreren Geräten zu realisieren oder benutzerdefinierte Terminologien festzulegen.

Dragon_Anywhere_Sidebar (Screenshot: Nuance)
Dragon Anywhere erlaubt es unter anderem auch, editierte Dokumente über die Notiz-App Evernote anderen Nutzern zugänglich zu machen (Screenshot: Nuance).

Vergleichbar mit den Desktop-Produkten steige die Erkennungsleistung respektive -genauigkeit von Dragon Anywhere überdies mit andauernder Nutzung weiter an, da die Software von den Nutzern lerne und sich deren Sprechweise und Wortschatz immer besser aneigne. Auch das Einfügen von Auto-Text, also häufig verwendeten Textbausteinen, könne mit der App, zum Beispiel zum Erstellen von Kundenvermerken oder Bestellhinweisen, genutzt werden. Zudem gebe es anpassbare Wortlisten mit branchenspezifischen Begriffen, um eine noch größere Genauigkeit beim Diktieren zu erzielen.

Die cloud-basierende App kann laut Nuance mit einem Abonnement auch auf mehreren Smartphones oder Tablets gleichzeitig zum Einsatz kommen. In Form eines Abos ist sie ab sofort im Online-Shop des Anbieters erhältlich. Anwender können hierbei zwischen mehreren Optionen wählen. Zum einen besteht die Möglichkeit, eine kostenlose Testwoche zu nutzen. Zum anderen lassen sich bei Gefallen verschiedene Preisstufen auswählen, die von 20 Euro im Monat bis zu 204 Euro pro Jahr reichen.

Dragon Anywhere erfordert Android in Version 4.4 und höher beziehungsweise iOS 8.1 und höher. Die Diktier-App steht auch bei Google Play beziehungsweise in Apples App Store zum Download bereit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen