Hellomobil bietet Allnet-Flat mit LTE für 7,99 Euro im Monat an

MobileSmartphone
helloMobile Logo (Bild: Drillisch Telecom)

Damit ist der monatlich kündbare Tarif der Drillisch-Tochter nun um 2 Euro günstiger. Darin inbegriffen sind neben einer Telefonie-Flat in alle deutschen Netze auch 500 MByte Inklusivvolumen pro Monat. In deren Rahmen können Nutzer mit einer Geschwindigkeit von bis 21,1 MBit/s mobil surfen.

Der Mobilfunk-Discounter Hellomobil, eine Tochterfirma des Mobilfunkvermarkters Drillisch, hat seinen Tarif “Allnet-Flat + LTE” günstiger gemacht. Statt für monatlich 9,99 Euro kann er nun für 7,99 Euro gebucht werden. Hinzu kommt jedoch nach wie vor noch ein einmaliger Anschlusspreis von 29,99 Euro.

helloMobile Logo (Bild: Drillisch Telecom)

Neben einer Telefonie-Flat, die Telefonieren in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze ermöglicht, offeriert Hellomobil in seinem nun zum Sparpreis erhältlichen Tarifpaket auch ein LTE-Datenvolumen von 500 MByte, mit dem eine Highspeed-Geschwindigkeit von bis zu 21,1 MBit/s im Download sowie maximal 11 MBit/s im Upload einhergehen.

Ist das monatliche Inklusiv-Kontingent ausgeschöpft, können Nutzer auf die von Hellomobil angebotene Datenautomatik zurückgreifen. Diese erlaubt es ihnen, bei Bedarf Daten-Zusatzpakete von nochmals bis zu dreimal 100 MByte mit LTE-Übertragungsrate zum Preis von je 2 Euro zu nutzen. Laut Anbieter ist die Datenautomatik fester Bestandteil des Tarifs. Ist diese ebenfalls aufgebraucht, müssen Anwender schließlich mit der gedrosselten Geschwindigkeit von 16 KBit/s in Down- und Upload auskommen.

hellomobil (Screenshot: ITespresso)
Im Rahmen einer Aktion für den Tarif Allnet-Flat + LTE werden für eine Telefonie-Flat samt 4G-Inklusiv-Volumen von 500 MByte monatlich 7,99 statt 9,99 Euro fällig (Screenshot: ITespresso.de).

Eine SMS-Flat ist hingegen nicht in den Tarif integriert. Für alle in die deutschen Fest- und Mobilfunknetze versendeten Kurznachrichten schlagen deshalb jeweils 9 Cent zu Buche. Der “Allnet-Flat + LTE”-Tarif ist stets zum Ende eines Kalendermonats kündbar. Versäumen Kunden die rechtzeitige Kündigung, verlängert sich die Mindestvertragslaufzeit nochmals um einen weiteren Monat.

Des Weiteren bestehen noch Zusatzoptionen innerhalb des Aktionstarifs. So können Nutzer unter anderem eine sogenannte Multicard optional hinzubuchen. Die erlaubt es dann, mit einer Rufnummer bis zu drei Endgeräte respektive SIM-Karten zu verwenden. Dafür werden zusätzliche 2,95 Euro im Monat fällig. Hinzu kommt außerdem auch dafür eine einmalige Anschlussgebühr von 4,95 Euro.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen