MobileSmartphone

Archos kündigt LTE-Smartphone mit 4 GByte RAM für 300 Euro an

Das Archos Diamond 2 Plus soll im Mai zu einer UVP von 299,99 Euro auf den Markt kommen (Bild: Archos).
2 1 Keine Kommentare

Das Diamond 2 Plus bringt zudem 64 GByte internen Speicher mit. Das 5,5 Zoll große Display mit abgerundeten Kanten löst 1920 mal 1080 Pixel auf. Die 20,7-Megapixel-Hauptkamera arbeitet mit einem Sony-Sensor.

Auf dem Mobile World Congress (MWC) stellt Archos nächste Woche in Barcelona neben den drei Tablets 70 Oxygen, 80 Oxygen und 101b Oxygen mit dem Archos Diamond 2 Plus auch ein 5,5 Zoll großes LTE-Smartphone mit besonders großzügiger Speicherausstattung vor. Es soll dann im Mai zu einer UVP von 299,99 Euro auf den Markt kommen.

Dem Achtkernprozessor MT6755 (P10) von MediaTek (mit viermal 2,0 GHz und viermal 1,2 GHz) stehen 4 GByte Arbeitsspeicher sowie die GPU Mali-T860MP2 (mit 700 MHz) zur Seite. Außerdem fällt der interne Speicher mit 64 GByte für ein Smartphone in der Preisklasse unter 300 Euro sehr groß aus. Dafür verzichtet der Hersteller aber nach den aktuell vorliegenden Informationen offenbar auf einen SD-Karten-Einschub. Update 22. Februar 13 Uhr 20: Inzwischen hat der Hersteller auf seiner Website vollständige Produktinformationen veröffentlicht. Demnach ist eine MicroSD-Karte in einen der beiden SIM-Slots einsetzbar, der als Kombi-Einschub ausgelegt ist. Das heißt, er kann entweder eine zweite SIM-Karte oder einen SD-Karte mit bis zu 128 GByte aufnehmen.

Das Archos Diamond 2 Plus soll im Mai zu einer UVP von 299,99 Euro auf den Markt kommen (Bild: Archos).
Das Archos Diamond 2 Plus soll im Mai zu einer UVP von 299,99 Euro auf den Markt kommen (Bild: Archos).

Das 5,5 Zoll große IPS-Display des Archos Diamond 2 Plus stellt 1920 mal 1080 Bildpunkte dar (Pixeldichte von 400 ppi). Es wartet mit abgerundeten Kanten auf, wofür Archos die Bezeichnung “2.5D curved” verwendet. Das suggeriert zwar eine Ähnlichkeit zu den gebogenen Displays von Geräten wie dem LG G Flex oder dem Samsung Galaxy Round, muss man sich dem bisher vorliegenden Bildmaterial zufolge aber eher so vorstellen wie LG das auch bei den Mittelklasse-Smartphones K7 und K10 beziehungsweise dem vor wenigen Tagen zunächst einmal in Ungarn vorgestellten LG K8 umgesetzt hat. Wie LG verspricht auch Archos durch die abgerundeten Kanten große Einblickwinkel, scharfe Fotos und Videos und hohe Farbbrillanz.

Das Archos Diamond 2 Plkus kommt mit den als "2.5D curved" bezeichneten,  abgerundeten Displaykanten (Bild: Archos).
Das Archos Diamond 2 Plus kommt mit den als “2.5D curved” bezeichneten, abgerundeten Displaykanten (Bild: Archos).

Zur weiteren Ausstattung des 14,8 mal 7,4 Zentimeter großen, 8,3 Millimeter dicken und 130 Gramm schweren Smartphones gehören ein Akku mit einer Kapazität von 3000 mAh, ein Fingerabdrucksensor sowie eine Schnellladefunktion über den Micro-USB-Anschluss vom Typ C. Zudem ist in der Vorderseite eine 8-Megapixel-Kamera mit Weitwinkel und Blitz verbaut. Als Betriebssystem wird Android 6.0 ohne Ergänzungen durch den Hersteller zum Einsatz kommen.

Journalist, Chefredakteur von ITespresso.de. Sucht immer nach Möglichkeiten und Wegen, wie auch kleine Firmen vom rasanten Fortschritt in der IT profitieren können. Oder nach Geschäftsmodellen, die IT benutzen, um die Welt zu verbessern - wenigstens ein bisschen.

Folgen