MobileMobile Apps

Gmailify versieht externe E-Mail-Konten mit Gmail-Funktionen

Gmail Logo (Bild: Google)
3 1 Keine Kommentare

Nutzer können künftig nicht nur E-Mails anderer Anbieter mit Gmail verwalten, sondern auch den Gmail-Spamfilter nutzen, eingehende Nachrichten automatisch sortieren oder Informationen zu Flugbuchungen und Hotelreservierungen aus externen E-Mails in Google Now anzeigen lassen.

Google hat mit Gmailify einen Dienst für die Gmail-App für Android vorgestellt, der bestimmte Gmail-Funktionen in externe E-Mail-Accounts integrieren soll. Das bedeutet, dass Anwender bei der Nutzung der Gmail-Applikation künftig nicht nur wie bisher externe Konten konfigurieren können, sondern mit Gmailify auch deren Funktionsumfang um Gmail-Funktionen wie dessen Spamfilter oder das automatische Sortieren eingehender Nachrichten im Posteingang erweitern können.

Gmail (Bild: Google)

Damit will Google es Nutzern nicht nur ermöglichen, E-Mails anderer Anbieter – etwa von Yahoo oder Outlook.com – abzurufen, sondern auch den Funktionsumfang der Gmail-App zu nutzen, ohne dafür die eigene E-Mail-Adresse wechseln zu müssen. Anwender, die ihre Mail-Konten anderer Provider bereits mit Gmail nutzen, müssen die Gmailify-Funktion zunächst aktivieren, indem sie ihr externes E-Mail-Konto mit Gmail verknüpfen.

Wie Google mitteilt, muss in den Einstellungen der App hierzu der gewünschte externe Account ausgewählt und dann mittels “Verknüpfe Konto” mit Gmail verbunden werden. Google zufolge funktioniert das sowohl für die Android-Anwendung als auch für den Webmail-Dienst. Die Verknüpfung der Konten könne außerdem jederzeit wieder rückgängig gemacht werden.

Neben dem Spamschutz von Gmail können Anwender nach der Gmailify-Aktivierung auch dessen automatische Sortierungsfunktion für ihr externes Konto nutzen. Diese gruppiert eingehende Nachrichten nach ihrem jeweiligen Inhalt respektive Typ, so lassen sich E-Mails zum Beispiel automatisch in die Themenbereiche “Soziale Netzwerke”, “Benachrichtigungen” oder “Werbung” unterteilen.

Des Weiteren erlaubt Gmailify eine schnellere Suche im externen Konto mithilfe von erweiterten Suchoperatoren. Zudem sollen Nutzer durch die Gmail-Integration auch bessere Benachrichtigungen über eingegangene E-Mails auf dem Smartphone erhalten. Darüber hinaus kann Google Now nach der erfolgreichen Integration in die Gmail-App nun auch Informationen wie Hotel-Reservierungen und Flugbuchungen aus den Mails der Drittanbieter herausfiltern und anzeigen. Gegenwärtig funktioniert Gmailify nur mit E-Mail-Adressen von Yahoo oder Microsoft, zukünftig sollen allerdings noch weitere große Mail-Anbieter unterstützt werden. Auch der Umfang der verfügbaren Gmail-Funktionen soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden.

Bereits seit gut einem Jahr lässt sich die Gmail-App für Android auch mit Konten anderer Mail-Provider einsetzen, sodass Nutzer nicht mehr nur an gmail.com-Adressen gebunden sind. Allerdings wurden die externen Mails bisher lediglich verwaltet und nicht weiter unterstützt.

Google stellt die neue Gmailify-Funktion auch in einem Video auf Youtube vor.

Seit September 2013 ist Rainer hauptsächlich für ITespresso im Einsatz, schreibt aber gerne auch mal hintergründige Artikel für ZDNet und springt ebenso gerne für silicon ein. Er interessiert sich insbesondere für die Themen IT-Security und Mobile. Sein beständiges Ziel ist es, die komplexe IT-Welt so durchsichtig und verständlich wie möglich abzubilden.

Folgen