AVG hat kostenloses Säuberungstool AVG Cleaner für Android aktualisiert

MobileMobile Apps
AVG Logo (Bild: AVG)

Version 3.0 der App integriert ab sofort eine “Smart Photo Cleaner” genannte Funktion, die unscharfe, doppelte und ähnliche Bilder automatisch erkennen und löschen kann. Weiterhin neu ist ein Dashboard, dass das Erkennen und Löschen von ressourcenhungrigen Apps sowie Datenmüll erlaubt.

AVG hat seinen AVG Cleaner für Android in Version 3.0 vorgelegt. Das Tool soll der Steigerung der Smartphone-Leistung dienen. Bezüglich der Neuerungen in der jüngsten Ausgabe der in Google Play zum Download bereitstehenden App hebt der Sicherheitsanbieter insbesondere die hinzugekommene Funktion “Smart Photo Cleaner” hervor.

avg-cleaner_dashboard (Screenshot: AVG)
Das ebenfalls neue Dashboard zeigt auf einer einseitigen Übersicht den Leistungs- und Speicherstatus des Smartphones sowie den derzeitigen Akkuverbrauch (Screenshot: AVG).

Sie erkennt laut AVG automatisch unscharfe, doppelte oder ähnliche Bilder in der Smartphone-Galerie und erlaubt dem Nutzer deren schnelle und einfache Löschung. Dadurch soll sie wiederum Speicherplatz für neue und bessere Fotos freischaufeln. Weiterhin neu ist ein zentrales Dashboard, das in einer einseitigen Ansicht die durch den AVG Cleaner ausgewerteten Parameter wie Leistung, Akkuverbrauch und Speicherplatz anzeigt, nachdem der Nutzer auf einen großen mittigen “Analysieren”-Button geklickt hat.

Per Klick sollen sich die größten Performance-Probleme lösen lassen, indem nicht länger benötigte Dateien und ressourcenhungrige Apps entfernt werden, um somit den Akkuverbrauch zu senken. Aufgespürt und angezeigt werden Letztere wiederum durch den schon länger in der Anwendung enthaltenen App Manager.

Außerdem ist in den AVG Cleaner für Android noch ein Cache Cleaner integriert, der ungenutzte Dateien erkennt und findet, um den Speicher zu bereinigen und so entsprechend Kapazitäten freizugeben. Ein History Cleaner dient wiederum der Säuberung des Browserverlaufs und des Anrufsprotokolls.

Darüber hinaus ermöglicht ein Battery Manager das Anlegen verschiedener “Akku-Profile”, die den Batterieverbrauch der Nutzungssituation anpassen sollen. So lassen sich etwa Profile wie “zu Hause”, “im Auto” oder auch “bei der Arbeit” erstellen. Ferner erlaubt die Funktion die automatische Abschaltung stromfressender Anwendungen, was wiederum die Lebensdauer des Akkus verlängern soll.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen