Zyxel bringt 11ac-Dual-Band-Access-Point NWA5123-AC

Allgemein
ZyXEL_NWA5123-AC (Bild: Zyxel)

Der NWA5123-AC unterstützt den WLAN-Standard 802.11ac und bietet eine kombinierte Datenrate von 1200 MBit/s. Mithilfe der beiden parallelen Radios kann er gleichzeitig 2,4-GHz- und 5-GHz-Clients bedienen. Zyxels Access Point ist ab sofort für 257 Euro verfügbar.

Zyxel hat seine Unified-Access-Point-Serie um den NWA5123-AC erweitert. Er ist für den Einsatz in Unternehmen, Hotels und Tagungszentren ausgelegt ab sofort zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 257 Euro im Handel erhältlich.

Ausgestattet mit dem aktuellsten WLAN-Standard 802.11ac bietet der NWA5123-AC eine kombinierte Datenrate von 1200 MBit/s. Mit Hilfe der zwei parallelen Radios bedient er gleichzeitig 2,4-GHz- und 5-GHz-Clients. Pro Band stehen je zwei Sende- und Empfangsstreams zur Verfügung. Das Antennendesign soll für eine bessere Abdeckung sorgen.

Zu den weiteren Features zählen eine dynamischen Kanalauswahl, Load-Balancing und sowie eine intelligente Nutzerverwaltung durch Smart Client Steering. Smart Client Steering erkennt, ob der Wireless Client Dual Band-fähig ist (802.11n oder 802.11ac). Falls dies der Fall ist, blockiert es automatisch Verbindungsversuche zum 2,4-GHz-Band, damit die Verbindung mit dem weniger frequentierten 5-GHz-Band aufgebaut wird.

ZyXEL_NWA5123-AC (Bild: Zyxel)
ZyXEL_NWA5123-AC (Bild: Zyxel)

Dank PoE-Unterstützung (Power-over-Ethernet) können Benutzer auf separate Netzteile verzichten, was die Installation vereinfacht. Mit den Zyxel-PoE-Switches werden die APs über das Ethernet-Kabel gleichzeitig mit Strom versorgt und mit dem Datennetzwerk verbunden.

Die Verschlüsselung erfolgt mit WPA2. Die Wi-Fi-zertifizierte WPA2-Verschlüsselung gewährleistet die Kompatibilität mit allen Wi-Fi-zertifizierten Clients. Für älte WLAN-Clients ist eine WEP-Verschlüsselung möglich.

Die LED-Anzeige lässt sich abschalten, um Beeinträchtigungen der Anwender durch störendes Licht in der Nacht oder in der Dunkelheit zu minimieren. Die Serie NWA5120 von Zyxel ist laut Hersteller zum Plenum-Rating (UL 2043) kompatibel und wird aus ungiftigem Material ohne gefährliche Emissionen hergestellt. Durch dieses sichere Design eignet sie sich für öffentliche Wireless-LANs im Innenbereich.

Die Unified-APs der Serie NWA5120 von ZyXEL können als eigenständige, voll funktionsfähige Standalone-APs konfiguriert werden. Es ist aber auch möglich, sie bei einem erhöhten WLAN-Bedarf in ein Netzwerk zu integrieren, das von einem WLAN-Controller zentral verwaltet wird. Auch automatisches AP-Provisioning sowohl über LAN- als auch über WAN-Verbindungen ist möglich. Nachdem die APs montiert und eingeschaltet wurden, suchen sie automatisch nach dem WLAN-Controller und bauen Verbindungen auf. Mithilfe des CAPWAP-Protokolls lassen sich sichere Verbindungen zwischen dem Controller und den APs aufbauen, ohne die vorhandene LAN-Infrastruktur ändern zu müssen. Der NWA5123-AC kann mit einer WLAN-Controllerlösung der Zyxel NXC-, UAG- oder USG-Serie verwaltet werden.

Tipp der Redaktion: Nicht nur die Kabelnetzbetreiber und die Telekom investieren verstärkt in schlüsselfertige WLAN-Hotspot-Pakete für Hotels, Gastronomiebetriebe oder Kleinfirmen auch Hardwareanbieter aus dem Netzwerkbereich verfügen über ein entsprechendes Portfolio. ITespresso gibt einen Überblick, welche Möglichkeiten es für Firmen mit Publikumsverkehr gibt, zum eigenen WLAN-Hotspot zu kommen.