IT-DienstleistungenIT-Projekte

IT-Systemhäuser: ACP steigt bei Janz IT und GODYO ein

ACP steigt bei Janz IT ein (Grafik: ITespresso)
1 0 Keine Kommentare

ACP beteiligt sich mehrheitlich an der Janz IT Gruppe, zu der auch GODYO gehört. Die Systemhaus-Holding mit österreichischen Wurzeln baut dadurch ihre Präsenz in Nord- und Ostdeutschland aus. Die Janz IT Gruppe hat insgesamt rund 140 Mitarbeiter und 2014 einen Umsatz von 41 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Fokus auf den Mittelstand und die Ausrichtung auf HP sollen offenbar erhalten bleiben.

Die ACP Holding Deutschland steigt zu einem nicht genannten Betrag bei Janz IT Gruppe ein und wird dort Mehrheitsgesellschafter. Zur Janz IT Gruppe gehören Niederlassungen in Paderborn, Hamburg, Hannover und Oldenburg sowie die in Jena ansässige GODYO-Gruppe, die aus der GODYO Business Solutions AG, der GODYO Enterprise Computing AG und der ComputerDienst Jena GmbH besteht. Insgesamt sind für die Janz IT Gruppe rund 140 Mitarbeiter tätig. Zuletzt (2014) wurde von ihnen ein Umsatz von 41 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Umsatz von ACP in Deutschland, das sich vollständig im Eigentum der Mitarbeiter befindet, wurde 2014 mit rund 89 Millionen Euro angegeben. Der gemeinsame Umsatz übertrifft dann also voraussichtlich den von bekannten Systemhäusern wie Freudnberg IT, Comline oder Adesso.

Übersicht über die bisherigen ACP-Standorte in Deutschland (Grafik: ACP Deutschland)
Übersicht über die bisherigen ACP-Standorte in Deutschland (Grafik: ACP Deutschland)

Mit der Beteiligung baut ACP seine Präsenz vor allem in Nord- und Ostdeutschland aus. Bislang war das IT-Systemhaus dort nur mit einer Geschäftsstelle in Hannover und einem Vertriebsbüro im nordrhein-westfälischen Ense vertreten, die Zweigstelle in Bielefeld wurde erst zum 1. Februar offiziell eingerichtet. Allerdings erweitert die aus Österreich stammende ACP nicht nur ihre regionale Präsenz, sondern baut auch das Angebotsportfolio aus.

Janz IT versteht sich zwar als breit aufgestellter IT-Dienstleister, hat sich aber als großer und wichtiger Partner von HP und mit dem ehemaligen HP-Manager Dirk Waltje in den vergangenen Jahren auch immer wieder als einer der engagiertesten HP-Partner hervorgetan, wenn es darum, ging, die Konzepte des Konzerns in den Markt zu tragen. Zu den größeren Vorhaben der Firma zählt die MittelstandsCLOUD.

Günther Schiller, Vorstand der ACP Gruppe und verantwortlich für das Deutschlandgeschäft (Bild: ACP Deutschland).
Günther Schiller, Vorstand der ACP Gruppe und verantwortlich für das Deutschlandgeschäft (Bild: ACP Deutschland).

Sowohl Janz IT als auch GODYO richten sich mit ihrem Leistungsangebot an den Mittelstand und Großunternehmen und entsprechen damit der Ausrichtung der ACP, was die etlichen Gemeinsamkeiten und die hervorragenden Perspektiven der Beteiligung unterstreichen”, erläutert Günther Schiller, Vorstand der ACP Gruppe und verantwortlich für das Deutschlandgeschäft.

Janz IT und GODYO sind zudem gleichermaßen zertifizierte Vertriebspartner von HP Enterprise, EMC, Cisco, Microsoft, VMware und Citrix. Dasselbe trifft auf APC zu, das darüber hinaus aber noch eng mit mehreren weiteren, großen IT-Firmen wie Fujitsu, Dell, IBM, Lenovo und einigen wichtigen Security-Anbietern zusammenarbeitet. “Gerade das umfassende Fachwissen der ACP-Experten und die engen Partnerschaften zu den Technologieführern sind für uns ein besonderer Mehrwert. Unsere Kunden werden beispielsweise im Datacenter-Umfeld oder bei Microsoft-Themen erheblich davon profitieren”, erklärt Janz-IT-Vorstand Dirk Waltje in einer Pressemitteilung.

GODYO-Vorstand Hans-Uwe Schramm, ergänzt dort: “GODYO setzt in Ostdeutschland stark auf die Lösungen von HP Enterprise. Durch ACP als einen der wenigen Platinum Partner von HP Enterprise in Deutschland haben wir nun einen noch besseren Zugang zu diesem Partner, von dem schlussendlich unsere Kunden profitieren werden.”

Philipp Stute (links), und Dirk Waltje bleiben auch unter dem neuen Mehrheitsgesellschafter ACP Vorstände bei Janz IT (Bild: Janz IT).
Philipp Stute (links) und Dirk Waltje bleiben auch mit dem neuen Mehrheitsgesellschafter ACP Vorstände bei Janz IT (Bild: Janz IT).

Im Zuge der Transaktion wechselt Wilhelm F. Stute (64) aus dem Vorstand der Janz IT AG in deren Aufsichtsrat und wird Vorstand der Janz Beteiligungen und Services AG, die wesentlich an Janz IT und den GODYO-Gesellschaften beteiligt bleibt. Laut Stute ist ACP der richtige Partner, “sowohl von der Größe und dem Geschäftsmodell als auch von der regionalen Abdeckung” her. Dirk Waltje und Philipp Stute bleiben wie bisher Vorstände bei Janz IT. Hans-Uwe Schramm wird weiterhin die Geschäfte bei GODYO führen.

Journalist, Chefredakteur von ITespresso.de. Sucht immer nach Möglichkeiten und Wegen, wie auch kleine Firmen vom rasanten Fortschritt in der IT profitieren können. Oder nach Geschäftsmodellen, die IT benutzen, um die Welt zu verbessern - wenigstens ein bisschen.

Folgen