MarketingSoziale Netzwerke

Offenbar umfassende technische Probleme bei Twitter

Twitter (Grafik: Twitter)
2 1 Keine Kommentare

Sowohl der Webservice als auch die Version für Mobilgeräte reagieren heute nur zögerlich oder gar nicht. Twitter hat die Probleme bereits bestätigt und arbeitet daran, sie zu beheben. Offenbar treten sie weltweit auf, anscheinend ist aber Europa besonders betroffen.

Twitter kämpft heute mit technischen Problemen. Der Micro-Blogging-Dienst hat dies bereits selbst bekannt gegeben. Außerdem wird der hashtag #twitterdown derzeit besonders häufig benutzt und liegen auf alternativen Kanälen zahlreiche Nutzerberichte vor. Dem API-Status-Bericht zufolge sind mehrere Dienste betroffen und die Antwortzeiten relativ lang. Das macht sich in äußerst unzuverlässiger Darstellung bemerkbar.

Dem Dienst Downdetector.com zufolge sind insbesondere Europa, da der Raum London und die Benelux-Region, Japan und Teile der US-Ostküste betroffen. Da der niederländische Dienst, der die Verfügbarkeit zahlreicher Angebote beobachtet, aber selbst Twitter als eine wichtige Datenquelle angibt, könnte das Bild getrübt sein. Anderen Quellen zufolge sind auch bei Zugriffsversuchen aus arabischen Ländern und den USA Probleme aufgetreten.

Twitter sind die aktuellen technischen Probleme bekannt, der Dienst arbeitet an ihrer Lösung (Screenshot: ITespresso).
Twitter sind die aktuellen technischen Probleme bekannt, der Dienst arbeitet an ihrer Lösung (Screenshot: ITespresso).

Wann die Störung behoben sein wird und was die Ursache dafür ist, hat der Anbieter noch nicht mitgeteilt. Es scheint sich aber nicht nur um etwas Größeres, sondern auch um ein komplexeres Problem zu handeln. Die aktuelle Störungsmeldung ist gut eine Stunde alt. Allerdings gab es gestern bereits einmal eine Unterbrechung. Es liegt der Verdacht nahe, dass die gestrige Störung unzureichend behoben wurde und nun erneut zu Ausfällen geführt hat.

Dem Dienst Downdetector.com zufolge sind durch technsiche Probleme bei Twitter aktuell insbesondere Nutzer in Japan und Europa betroffen (Screenshot: ITespresso).
Dem Dienst Downdetector.com zufolge sind durch technsiche Probleme bei Twitter aktuell insbesondere Nutzer in Japan und Europa betroffen (Screenshot: ITespresso).

Journalist, Chefredakteur von ITespresso.de. Sucht immer nach Möglichkeiten und Wegen, wie auch kleine Firmen vom rasanten Fortschritt in der IT profitieren können. Oder nach Geschäftsmodellen, die IT benutzen, um die Welt zu verbessern - wenigstens ein bisschen.

Folgen