Motorola Moto X Play für 299 Euro bei Aldi Nord

MobileSmartphone
Moto X Play (Bild: Motorola)

Es steht dort ab 28. Januar in den Regalen. Das Android-5.1.1-Gerät wird von Qualcomms Octa-Core-CPU Snapdragon 615 mit einem Takt von 1,7 GHz angetrieben. Es verfügt zudem über 2 GByte RAM und 16 GByte erweiterbaren Speicher. An Bord sind überdies eine 21-Megapixel-Hauptkamera, eine 5-Megapixel-Frontcam sowie LTE.

Aldi Nord hat ab Donnerstag, den 28. Januar, das Smartphone Motorola Moto X Play zum Preis von 299 Euro im Angebot. Als kostenlose Dreingabe legt der Discounter noch ein Aldi-Talk-Starter-Set mit 10 Euro Startguthaben dazu. Im Vergleich zu den von Online-Händlern angebotenen Modellen ist das Gerät bei Aldi derzeit mindestens 26 Euro günstiger. Online beginnen die Preise nämlich erst bei knapp 325 Euro. Das Moto X Play kam in Deutschland im August 2015 auf den Markt, die UVP lag damals bei 349 Euro.

Das mit Android 5.1.1 ausgestattete Moto X Play besitzt eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll. Der Screen selbst bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, was einer Pixeldichte von 403 ppi entspricht. Geschützt wird das Display von Cornings Gorilla Glass 3.

Moto X Play (Bild: Motorola)
Das Motorola Moto X Play ist ab 28. Januar bei Aldi Nord für 299 Euro zu haben (Bild: Motorola).

Angetrieben wird das Smartphone von Qualcomms Snapdragon-615-CPU, deren acht Kerne einen Takt von 1,7 GHz liefern. Zusätzlich integriert der Chip noch eine 550 MHz schnelle Adreno-405-GPU. Der Prozessor wird durch 2 GByte RAM unterstützt. Daneben sind 16 GByte Speicher an Bord, der mittels MicroSD-Karteneinschub um höchstens 128 GByte erweitert werden kann.

Das Gerät ist 14,8 mal 7,5 Zentimeter groß und wölbungsabhängig zwischen 9 und 11 Millimeter dick. Es wiegt rund 169 Gramm. Der Lithium-Ionen-Akku verfügt über eine Kapazität von 3630 mAh, womit es bis zu 48 Stunden ohne Aufladen auskommen soll.

Die mobile Datenverbindung erfolgt beim Moto X Play über LTE Cat.4 mit einer Download-Rate von bis zu 150 MBit/s und einer Upload-Rate von maximal 50 MBit/s. Ist kein 4G-Mobilfunknetz verfügbar, kommt UMTS samt der Erweiterung HSPA zum Einsatz. Außerdem verfügt das Smartphone über Dualband-fähiges WLAN nach dem Standard 802.11n. Mit anderen Geräten kommuniziert es via Bluetooth 4.0 LE (Low Energy) oder über die Nahfunktechnik NFC. Zur Positionsbestimmung ist ein GPS-Modul verbaut.

Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 21 Megapixeln. Sie beinhaltet eine f/2.0-Blende, einen 4-fach-Digitalzoom, eine Autofokus-Funktion und einen Doppel-LED-Blitz. Zu den weiteren Funktionsmerkmalen zählt unter anderem außerdem, dass sich die Belichtung durch eine einfache Streichgeste einstellen und fokussieren lässt. Darüber hinaus ermöglicht die Kamera Serienbilder und bietet eine Panoramafunktion sowie einen Nachtmodus. Abgesehen davon kann sie auch 1080p- respektive Full-HD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde (fps) aufnehmen, die sich dann – etwa in Zeitlupe – abspielen lassen.

Eine 5-Megapixel-Front-Webcam ist für Selbstporträts und Videochats gedacht. Im Lieferumfang enthalten sind unter anderem ein USB-Datenkabel und ein Ladegerät. Aldi gewährt eine Garantie von zwei Jahren auf das Gerät.

Weitere Aldi-Technikangebote ab 28. Januar

Ebenfalls ab 28. Januar und ebenfalls bei Aldi Nord gibt es das 7-Zoll-Tablet Medion Lifetab P7332. Es war bereits Mitte November einmal bei dem Discounter in den Filialen, damals jedoch noch für 109 Euro. Jetzt kostet es 99,99 Euro. Neben dem Preis scheint der einzige Unterschied zu sein, dass es diesmal mit einem schwarzen (statt weißen) Displayrahmen angeboten wird.

In allen Aldi-Filialen, also auch bei Aldi Süd, wird zudem ebenfalls ab 28. Januar das Medion Akoya E2212T für 299 Euro angeboten. Bei dem Convertible lässt sich das 11,6 Zoll große Tablet von der Tastatur trennen und dann unabhängig benutzen. Das Kombigerät wird vom Intel-Atom-Prozessor Z3735F angetrieben. Außerdem sind 2 GB RAM und 64 GByte Flash-Speicher an Bord. Als Betriebssystem ist Windows 10 vorinstalliert. Käufer, die sich spätestens sechs Monate nach der Aktivierung des Betriebssystems registrieren, erhalten zudem ein Jahresabo von Office 365 kostenlos.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen