MediaPad M2 10.0: Huawei zeigt Tablet mit Metallgehäuse

MobileTablet
huawei_mediapad-m2-10 (Bild: Huawei)

Das 10,1-Zoll-Tablet verfügt über dieselbe Basisausstattung wie die im September zur IFA vorgestellte 8-Zoll-Variante MediaPad M2 8.0. Ein Fingerabdruckscanner und ein Stylus sind beim MediaPad M2 10.0 neu an Bord. Der Stylus ist jedoch in der LTE-Premiumvariante integriert. Die kommt voraussichtlich Ende Januar für 499 Euro.

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Huawei nach der im September auf der IFA präsentierten 8-Zoll-Ausführung eine 10,1-Zoll-Version seines Android-Tablets MediaPad M2 vorgestellt. Wie schon beim MediaPad M2 8.0 sieht der chinesische Anbieter auch für das MediaPad M2 10.0 eine Standard- und eine Premiumvariante vor, die sich in der Speicherausrüstung und den Kommunikationsmöglichkeiten unterscheiden.

huawei_mediapad-m2-10 (Bild: Huawei)
Das MediaPad M2 10.0 kommt in einer Standard- und einer Premiumausführung mit Stylus (Bild: Huawei).

Im Inneren des Tablets arbeitet der von Huaweis Tochterunternehmen HiSilicon entwickelte Octa-Core-Prozessor Kirin 930 mit einem Takt von 2 GHz. Für die Grafikberechnung ist die Mali-GPU T628 MP4 mit 680 MHz zuständig. Die Full-HD+-Anzeige im 16:10-Format löst 1920 mal 1200 Bildpunkte auf und passt die Helligkeit ebenso automatisch an wie den Kontrast, wodurch der Bildschirm auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein soll.

Bis hierhin entspricht die technische Ausstattung der des kleineren MediaPad M2 8.0. Als Neuerungen bringt das 10,1-Zoll-Modell einen Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Geräts und einen Stylus-Eingabestift zur Bedienung des IPS-Touchscreens mit. Letzterer bleibt allerdings Käufern der Premiumausführung vorbehalten. Mit ihm können Nutzer auf dem Display schreiben oder zeichnen.

Als weitere Besonderheit des MediaPad M2 10.0 hebt Huawei die Audiofunktionen hervor. Das Tablet besitzt vier Lautsprecher, die jeweils in den Ecken des metallischen Unibody-Gehäuses sitzen. Die oberen spielen die Höhen und die unteren die Bässe ab, was für einen insgesamt satteren Klang sorgen soll. Außerdem hat Huawei den von Harman Kardon entwickelten Clari-Fi-Algorithmus implementiert, um “bestmögliche Wiedergabequalität” bei komprimierter Musik zu erzielen.

Das Android-5.1-Tablet ist 7,35 Millimeter dick und wiegt 490 Gramm. Zur Kameraausstattung zählt ein rückseitiges 13-Megapixel-Modell und eine 5-Megapixel-Webcam auf der Vorderseite. Ebenfalls an Bord sind je nach Ausführung LTE Cat.4 mit einer Übertragungsrate von bis zu 150 MBit/s im Download, UMTS, Dual-Band-WLAN nach dem Standard 802.11ac, Bluetooth 4.0 sowie ein Micro-USB-Port. Der integrierte 6600-mAh-Akku soll für 12 Stunden Videowiedergabe oder 10 Stunden Internetnutzung sowie bis zu 525 Stunden Standby reichen.

Die Premiumversion des MediaPad M2 10.0 mit LTE, 3 GByte RAM und 64 GByte internem Speicher wird Ende Januar auf den Markt kommen. Einschließlich Stylus und Lederhülle kostet sie dann 499 Euro. Die Standardausführung mit WLAN, 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher soll später für 349 Euro folgen. Bei beiden Varianten lässt sich die interne Speicherkapazität via Micro-SD-Karte um bis zu 128 GByte erweitern.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen