Mutmaßlicher VTech-Hacker in Großbritannien verhaftet

CyberkriminalitätSicherheit
Lerntablet von VTech (Screenshot: ITespresso)

Ihm sollen über elf Millionen Kundendaten in die Hände gefallen sein. Rund 900.000 davon stammen aus Deutschland. VTech hatte den Angriff nur schrittweise zugegeben. Der Hacker hatte immer beteuert, die Daten weder veröffentlichen noch verkaufen zu wollen. Der Schaden für den Anbieter von Kinderspielzeug und Lerncomputern dürfte dennoch immens sein.

Im Zuge ihrer Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Hackerangriff auf den Lerncomputerhersteller VTech hat die britische Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen. Wie die South East Regional Organised Crime Unit (Serocu) mitgeteilt hat, werden dem 21-JährigenVerstöße gegen den Computer Misuse Act 1990 vorgeworfen. Zur Beweissicherung wurden auch mehrere im Besitz des Mannes befindliche elektronische Geräte beschlagnahmt.

Der Angriff auf VTech am 14. November wurde Ende November bekannt, als ein Hacker gegenüber Medien darauf hinwies. Er behauptete, nicht nur Kundendaten, sondern auch Bilder von Eltern und Kindern erbeutet zu haben, die sich eindeutig bestimmten E-Mail-Adressen zuordnen lassen. Allerdings betonte der Hacker mehrfach, er wolle die Daten weder veröffentlichen noch verkaufen. Ihm ging es offenbar nur darum, die Angreifbarkeit der VTech-Systeme zu belegen.

VTech hatte den Angriff bestätigt. Der Anbieter räumte zunächst ein, dass eine Datenbank mit Informationen über rund 4,8 Millionen Kunden erfolgreich gehackt worden sei. Kurz darauf korrigierte das chinesische Unternehmen seine Angaben: “Insgesamt sind weltweit 4.854.209 Kundenkonten von Eltern und 6.368.509 zugehörige Kinderprofile betroffen.” Zu den Betroffenen gehören auch rund 900.000 deutsche Nutzer.

VTech bezeichnet den Vorfall inzwischen in seinen FAQ als “kriminellen Akt und einen gut geplanten Angriff”. Man stehe daher mit Behörden und Strafverfolgern in Verbindung, die den Hacking-Vorfall untersuchen.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie die berühmtesten Hacker? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen