4,7-Zoll-Smartphone Lumia 550 für 119 Euro bei Aldi

MobileSmartphone
Aldi Nord und Aldi Süd (Bild: Aldi)

Es wird bei Aldi Süd bereits ab 19. Dezember, bei Aldi Nord dann ab 21. Dezember zu dem Preis angeboten. Der Discounter ist damit bei der Markteinführung des Smartphones mit Windows 10 Mobile durch Microsoft ganz vorne dabei.

Während Aldi Süd und Aldi Nord in der Regel bei ihren Smartphone-Angeboten auf Modelle setzen, die schon einige Monate auf dem Markt sind und inzwischen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis versprechen, sind die beiden Discounter bei der Markteinführung des Einsteiger-Smartphones Lumia 550 durch Microsoft in Deutschland offenbar einer der bevorzugten Partner. Denn bereits wenige Tage, nachdem des Telefon mit Windows 10 Mobile zu einer UVP von 139 Euro erstmals verfügbar ist, wird es inklusive Aldi-Talk-Starterset mit 10 Euro Guthaben schon für 119 Euro auch bei Aldi angeboten.

Lumia 550 (Bild: Microsoft)

Den Anfang macht am Samstag, den 19. Dezember Aldi Süd, am Montag den 21. Dezember zieht dann Aldi Nord nach. Grundsätzlich ist das Telefon in den Gehäusefarben Schwarz und Weiß lieferbar. Aldi Süd erwähnt ausdrücklich, dass es beide Varianten anbietet. Aldi Nord macht auf der Website zur Farbe gar keine Angabe und bildet nur die Ausführung in Schwarz ab. Es ist aber davon auszugehen, dass auch dort beide Varianten verfügbar sein werden.

Das LC-Display des Lumia 550 bietet eine Auflösung von 1280 mal 720 Bildpunkten (Pixeldichte 315 ppi). Das Smartphone wird von Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 210 (MSM8909) angetrieben, die mit 1,1 GHz Takt arbeitet. Ihr stehen 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Nutzern stehen vom 8 GByte großen, internen Speicher rund 3 GByte zur freien Verfügung. Er lässt sich allerdings mittels MicroSD-Karte um bis zu 200 GByte erweitern. Außerdem verspricht Aldi Nutzer 30 GByte kostenlosen Cloud-Speicher bei Microsoft OneDrive.

Lumia 550 (Bild: Microsoft)

In der Rückseite sitzt eine 5-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen mit bis 720p bei 30 Bildern pro Sekunde. Sie arbeitet mit Autofokus, f/2.4-Blende, 28 Millimetern Brennweite und Single-LED-Blitz. In der Vorderseite des Lumia 550 findet sich eine 2-Megapixel-Kamera mit f/2.8-Blende.

An Kommunikationsoptionen stehen mit dem Smartphone neben LTE Cat 4 mit bis zu 150 MBit/s auch UMTS mit HSPA (maximal 42,2 MBit/s), WLAN (802.11b/g/n) und Bluetooth 4.1 zur Verfügung. Außerdem lässt es sich als Hotspot für bis zu acht WLAN-Geräte einsetzen. An Bord sind auch GPS, ein Micro-USB-2.0-Anschluss und eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse.

Das Lumia 550 misst 13,6 mal 6,8 mal 1 Zentimeter und wiegt 142 Gramm. Der austauschbare Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 2100 mAh. Er soll damit im 4G-Betrieb bis zu 17 Stunden Sprechzeit und maximal 28 Tage Standby ermöglichen.

Obwohl der Aldi-Preis recht günstig ist, ist er nicht unschlagbar. Bei den Expert-Märkten ist das Telefon zum selben Preis bereits vorbestellbar und soll dann je nach Markt noch im Laufe dieser Woche abholbereit sein. Außerdem haben mehrere Anbieter, darunter auch Media Markt, die seit März verfügbare Dual-SIM-Variante des Lumia 640 inzwischen für 129 Euro im Angebot. Das 5-Zoll-Smartphone ist somit eine mögliche Alternative zum Lumia 550.

Alternative zum Lumia 550 bei Aldi: Das lediglich zehn Euro teurere Lumia 640 (Bild: Microsoft)
Alternative zum Lumia 550 bei Aldi: Das lediglich zehn Euro teurere Lumia 640 (Bild: Microsoft)

Das Lumia 640 bietet eine Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln. Es wird von einem Qualcomm-Prozessor (Snapdragon 400) mit vier Kernen und 1,2 GHz Takt angetrieben, dem 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher von 8 GByte ist mittels microSD-Karten um bis zu 128 GByte erweiterbar. Das Update auf Windows 10 hat Microsoft bereits angekündigt.

Beim Lumia 640 ist in der Rückseite eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz verbaut. Die Kamera in der Vorderseite löst 1 Megapixel auf. Für die Datenübertragung sind neben HSDPA+, WLAN (802.11 b/g/n) und Bluetooth 4.0 vorhanden. LTE beherrscht die Dual-SIM-Version nicht. Das 4G-Modul ist nur bei der Single-SIM-Variante Lumia 640 LTE zu finden. Die kam zum UVP von 179 Euro auf den Markt und kostet online derzeit rund 150 Euro – gegebenfalls zuzüglich Versandkosten.

Microsoft stellt beim Lumia 550 vor allem das über PC, Tablet und Smartphone hinweg einheitliche Betriebssystem in den Vordergrund. Beispielsweise lasse sich auf PC oder Surface Pro 4 ein Word-Dokument erstellen, das dann auf Microsoft OneDrive gespeichert und anschließend auf dem Smartphone betrachtet oder bearbeitet werden kann. Außerdem synchronisiert der Sprachassistent Cortana zum Beispiel Terminerinnerungen geräteübergreifend. Auf Wunsch zeigt die Funktion Glance Screen zudem Uhrzeit, Datum, Wetterdaten, Benachrichtigungen, Kalendereinträge, empfangene E-Mails oder verpasste Anrufe an, ohne dass das Telefon dazu entsperrt werden muss.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen