WinSIM und Maxxim bringen LTE-Tarif mit 3 GByte für 12,99 Euro

MobileMobilfunk
frau-mit-smartphone-telefonierend-shutterstock (Bild: Shutterstock)

Damit runden die beiden Drillisch-Marken ihr “LTE Mini”-Tarifangebot ab. Kunden erhalten neben monatlichen 3 GByte Datenvolumen 200 Freiminuten in alle deutschen Netze sowie eine SMS-Flat. Zudem ist der einmalige Anschlusspreis derzeit von 29,99 Euro auf 9,99 Euro gesenkt.

Neben “LTE Mini SMS 1 GB” und “LTE Mini SMS 2 GB” offerieren die beiden Mobilfunk-Discounter WinSIM und Maxxim, beides Drillisch-Marken, mit “LTE Mini SMS 3 GB” ab sofort einen weiteren LTE-Einsteigertarif. Wer den Tarif bucht, nutzt das Netz von O2.

LTE-Einsteigertarife bei Maxxim und winSIM (Grafik: ITespresso)

Schnäppchenjägern versprechen die Anbieter für monatlich 12,99 Euro ein 4G-Datenvolumen von 3 GByte. Der einmalige Anschlusspreis ist zudem aktuell von 29,99 Euro auf 9,99 Euro herabgesetzt, sodass Nutzer dabei rund 33 Prozent sparen können.

Das gilt übrigens auch für die LTE-Mini-Tarife mit 1 respektive 2 GByte Datenkontingent. Die verfügbare Surfgeschwindigkeit liegt – ebenfalls in allen drei Angeboten – im Downstream bei bis zu 50 MBit/s, im Upstream sind es immerhin noch maximal 32 MBit/s.

Zusätzlich erhalten Kunden eine SMS-Flatrate sowie 200 monatliche Freiminuten für Telefonate in sämtliche deutschen Mobilfunk- und Festnetze. Sind diese aufgebraucht, werden 15 Cent pro Minute fällig. Gleiches gilt auch hier wieder für die Tarife “LTE Mini SMS 1 GB” und “LTE Mini SMS 2 GB”. Allerdings erhalten Kunden hier lediglich 50 respektive 100 Freiminuten in alle deutschen Netze.

winsim-maxxim-lte-mini (Screenshot: ITespresso via Maxxim)
Ein Überblick über die derzeitigen LTE-Mini-Tarife von WinSIM und Maxxim (Screenshot: ITespresso).

Aufpassen sollten auf das Sparen bedachte Nutzer bei der sogenannten Datenautomatik, die greift, wenn das Inklusivvolumen von 3 GByte aufgebraucht ist. Bei diesem Nachbuchverfahren, das ein fester Bestandteil des Tarifs ist, werden bis zu dreimal im Monat jeweils 100 MByte zusätzliches Datenvolumen automatisch hinzugebucht, sofern es nicht explizit abbestellt wird. Dafür fallen dann allerdings jeweils 2 Euro an, die Abrechnung hierfür erfolgt im 10-KByte-Takt.

Spätestens danach werden Kunden auf eine Übertragungsrate von maximal 16 KBit/s in Up- und Downlink bis zum Ende des Monats gedrosselt. Laut Anbieter entspricht das der Geschwindigkeit von GPRS. Nicht genutztes Datenvolumen verfällt demgegenüber am Monatsende. Genau wie die beiden anderen “LTE Mini SMS”-Tarife ist auch der “LTE Mini SMS 3 GB” monatlich kündbar. Im Kündigungsmonat wird das Datenvolumen entsprechend anteilig zur Verfügung gestellt, gleiches gilt für den Monat der Tarifaktivierung.

Im Oktober kostete der nun beworbene 3-GByte-Tarif bei winSIM zunächst 11,99 Euro. Dabei handelte es ich allerdings um einen befristeten Einführungspreis.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen