Deutsche Telekom führt LTE-Datenoptionen ohne Vertragsbindung ein

MobileMobilfunk
Deutsche Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Das Data Start Flat genannte Angebot umfasst drei Pakete mit Laufzeiten von einem, sieben oder 30 Tagen für 2,95 Euro, 9,95 Euro beziehungsweise 14,95 Euro. Das mit ihnen abgedeckte Highspeed-Volumen liegt bei 500 MByte, 750 MByte respektive 1 GByte. Die Downloadrate beschränkt die Telekom auf 16 MBit/s.

Ab 1. Dezember sind bei der Deutschen Telekom unter dam namen Data Start Flat auch Datentarife mit Highspeed-Volumenbegrenzung erhältlich, wenn keine Vertragsbindung mit dem Unternehmen besteht. Gedacht sind sie, um zeitlich begrenzt mit Tablet oder Notebook LTE mit bis zu 16 MBit/s zu nutzen.

Deutsche Telekom Logo (Bild: Deutsche Telekom)

Das Angebot umfasst die drei Tarifoptionen Flat S, Flat M und Flat L. Flat S deckt für 2,95 Euro einen Tag ab und umfasst 500 MByte Highspeed-Volumen. Mit Flat M erhalten Kunden für 9,95 Euro 750 MByte, die sie innerhalb einer Woche übertragen können. Flat L bietet für 14,95 Euro 30 Tage lang LTE-Zugang mit einem Highspeed-Volumen von 1 GByte.

Eine Datenverbindung kann immer nur aufgebaut werden, wenn ausreichend Guthaben auf der Karte vorhanden ist. Zudem verlängern sich die Paket im Gegensatz zu anderen Anbietern – die das als Datenautomatik bezeichnen – nicht automatisch. Ist das Highspeed-Volumen aufgebraucht oder der Nutzungszeitraum abgelaufen, kann online ein neuer Pass gebucht werden.

Interessenten können die Data-Start-Tarife ab dem 1. Dezember in den Telekom-Shops, im Onlineshop der Telekom oder über den Kundenservice bestellen. Das Starterpaket kostet einmalig 9,95 Euro. Darin ist jedoch ein Startguthaben von 10 Euro enthalten.

Die Data-Start-Flat-Optionen sind ab dem 1. Dezember verfügbar (Grafik: Deutsche Telekom).
Die drei Optionen “Data Start Flat” sind ab 1. Dezember erhältlich (Grafik: Deutsche Telekom).

Bisher bietet die Telekom Datenoptionen für Prepaid-Tarife nur für MagentaMobil Start und Family Card Start an. Die Tagesflatrate für 0,99 Euro umfasst lediglich 25 MByte ungedrosseltes Volumen mit maximal 8 MBit/s. Die Optionen Data Start S und Data Start M bieten jeweils eine Datenrate von maximal 16 MBit/s und ein Highspeed-Volumen von 100 beziehungsweise 500 MByte pro Monat. Dafür werden monatlich 2 beziehungsweise 7 Euro fällig. Nach Verbrauch des Volumens können Nutzer mit der SpeedOn-Option für 4,95 Euro 250 MByte hinzubuchen. Die dürfen dann über die nächsten 31 Tage verwendet werden.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen