Trendnet bringt USB-HDMI-Adapter für 79 Euro

WorkspaceZubehör
tu3-usb (Bild: Trendnet)

Der TU3-HDMI erlaubt die Anbindung externer HD-Bildschirme an PCs ohne HDMI-1.3-Port. Bis zu sechs Adapter lassen sich parallel betreiben. Ein Erweiterungsmodus kombiniert mehrere Displays zu einem Sichtfeld, ein Spiegelmodus kopiert den Bildschirminhalt vollständig auf ein weiteres Display.

Der Netzwerkausrüster Trendnet hat seine Produktpalette um einen als “TU3-HDMI” (Version v2.0R) bezeichneten Adapter für den USB-3.0-Port ausgebaut. Über den soll er dann an einem PC die Wiedergabe von HDMI-Inhalten ermöglichen. Der TU3-HDMI ist ab sofort zur unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 79 Euro im Handel erhältlich.

tu3-hdmi_1 (Bild: Trendet)
Der TU3-HDMI verfügt neben einem USB-3.0-Port auch über einen HDMI-1.3-Anschluss (Bild: Trendnet).

Durch den Adapter sollen Nutzer über die Multimedia-Schnittstelle HDMI 1.3 übertragene Inhalte am Rechner wiedergeben können. Folglich lässt sich ein PC dann mit HD-fähigen Großbildschirmen, Monitoren oder Projektoren koppeln. Hierzu werden Rechner schlicht via USB-Kabel an den MicroUSB-B-Port des Adapters angeschlossen, seinen Strom bezieht der vom USB-Gegenstück am PC.

Gleichzeitig verbindet der Anwender den jeweils gewünschten Bildschirm per HDMI-Kabel mit dem Adapter. Theoretisch erreicht die Verbindung aufgrund der USB-3.0-Spezifikation eine Übertragungsrate von bis zu 5 GBit/s. Insgesamt können laut Hersteller bis zu sechs TU3-HDMI-Adapter parallel an einem Rechner eingesetzt werden.

Da der TU3-HDMI zugleich auch verschiedene Betriebsmodi wie den standardmäßig eingestellten Erweiterungsmodus unterstützt, lässt sich der Bildschirminhalt eines Computers dann beispielsweise auf maximal sechs Monitore oder Fernsehern zu einem Gesamtbild kombinieren. Der Modus erweitert den Bildschirminhalt dabei in alle möglichen Richtungen – nach links, rechts, oben und unten.

Der Spiegelmodus ermöglicht hingegen das vollständige Kopieren des Bildschirminhalts auf einen anderen Monitor. Abgerundet wird der Funktionsumfang durch eine sogenannte Primary-Display-Funktion. Sie lässt etwa ein HD-TV als primäres Display fungieren und überträgt somit die Kontrollen des Betriebssystems auf das Fernsehgerät. Die Funktion “Notebook-Monitor-aus” schaltet dann zum Beispiel das Primärdisplay des Computers aus.

Dem Hersteller zufolge ist der TU3-HDMI-Adapter zu allen Windows- und Mac-Betriebssystemversionen bis einschließlich Windows 8.1 und Mac OS X 10.9 kompatibel. In Sachen Auflösung wird neben HD mit 1920 mal 1080 Pixeln bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz maximal QWXGA mit 2048 mal 1536 Bildpunkten unterstützt – und zwar sowohl für Standard- als auch Breitbildschirme.

In puncto Audioausgabe bietet die integrierte HDMI-1.3-Schnittstelle des Adapters unter anderem Unterstützung für 5.1-Kanalsysteme. Trendnet gibt auf den mit kompakten Abmessungen von 8,7 mal 5,4 mal 2,2 Zentimetern ausgestatteten Adapter eine begrenzte Garantie von zwei Jahren.

Trendnet stellt seinen USB-HDMI-Adapter TU3-HDMI auch in einem Produktvideo auf Youtube vor.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen