Google übernimmt Video-Spezialisten Fly Labs

ÜbernahmenUnternehmen
google-fly-labs-logos (Bild: Fly Labs/Google)

Das US-Start-up erstellt iOS-Anwendungen für die Bearbeitung von Videos. Der Internetkonzern bindet das Unternehmen in sein Google Photos Team ein. Es will seine Techniken unter anderem jetzt mit Maschinellem Lernen kombinieren.

Google hat das auf Videobearbeitungs-Apps für iOS spezialisierte Start-up Fly Labs übernommen. Das US-Unternehmen wird in das Google Photos Team integriert. “Das ist eine perfekte Ergänzung für das, was wir bei Fly Labs machen”, heißt es in einer Stellungnahme auf der Fly-Labs-Website. Finanzielle Einzelheiten sind zu der Transaktion nicht bekannt.

google-fly-labs-logos (Bild: Fly Labs/Google)

Das in New York ansässige Unternehmen offeriert insgesamt vier Anwendungen in Apples App Store: Sie heißen Clips, Tempo, Fly und Crop on the Fly. Die Apps wurden nach Angaben des Anbieters in den vergangenen 18 Monaten zusammen drei Millionen Mal heruntergeladen. Anwender in über 150 Ländern hätten in dem Zeitraum mit den Apps mehr als 20 Millionen Videos erstellt.

Fly Labs zufolge sind die Apps noch für weitere drei Monate im App Store verfügbar, und zwar komplett kostenfrei. Es werde jedoch keine weiteren Updates mehr geben. Im Anschluss könnten Nutzer die Apps zwar weiterhin einsetzen, sie aber eben nicht mehr über den App Store neu beziehen.

“Videos sind für das Wiedererleben von Erinnerungen sehr wichtig”, erklärt David Lieb, Product Lead von Google Photos bei Twitter. “Das gilt besonders, wenn sie mit dem Machine Learning von Google Photos kombiniert werden.” Damit gibt er schon einen Hinweis darauf, was Google mit den Apps von Fly Labs vorhaben könnte: Google wird vermutlich die Technologien von Fly Labs nutzen, um seinen Bilderdienst um Videobearbeitungsfunktionen zu erweitern. Google Photos unterstützt schon jetzt den Upload von Videos. Bearbeitung ist aber bislang nur bei Fotos möglich.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen bei ITespresso.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen