Display Dock HD 500 beim Lumia 950 XL zur Markteinführung kostenlos dabei

MobileSmartphone
Mit dem Microsoft Display Dock wird das Lumia 950 XL zu einem PC (Bild: Microsoft)

Es kann dank eines Gutscheins in der App “Lumia Offers” kostenlos im Microsoft Online Store angefordert werden. Das ist bis 31. Januar 2016 möglich. Danach kostet das zur Anbindung an größere Bildschirme hilfreiche Display Dock 109 Euro. Mit ihm lassen sich Monitor, Maus und Tastatur für den Desktop-Modus Continuum anschließen.

Microsoft legt beim Kauf seines Smartphones Lumia 950 XL bis 31. Janaur 2016 das Display Dock HD 500 im Wert von 109 Euro als Dreingabe dazu. Kunden erhalten dazu in der App “Lumia Offers” einen Promo Code, für den Microsoft Online Store.

An das Display Dock HD 500 wird das Smartphone über einen USB-Typ-C-Anschluss angebunden. Anzeigegeräte lassen sich über einen DisplayPort und ein HDMI-Anschluss anbinden. Außerdem stehen, insbesondere für Maus und Tastatur, zwei USB-2.0-Ports zur Verfügung. Damit ist die Grundlage für die Windows-10-Funktion Continuum geschaffen.

Mit ihr lassen sich Videoinhalte mit einer Auflösung von bis zu 1920 mal 1080 Bildpunkten wiedergeben und Apps wie Word, PowerPoint, Excel und Outlook werden für die Darstellung auf einem externen Monitor automatisch angepasst. Die Aktualisierungsrate von 60 Frames pro Sekunde soll für flimmerfreie Darstellung sorgen. Eine Einschränkung gegenüber der Arbeit auf dem PC ist, dass maximal eine Anwendung im Vollbildmodus dargestellt werden kann.

Microsoft Display Dock HD 500 im Einsatz (Bild: Microsoft)

Das Lumia 950 XL wird ab dem 28. November 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 699 Euro angeboten. Es kann bereits bei Amazon, Cyberport, Microsoft, Notebooksbilliger.de und Otto.de vorbestellt werden. Offiziell vorgestellt wurde das Smartphone zusammen mit dem Lumia 950 Anfang Oktober. Die telefone bieten eien Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll und 5,7 Zoll bei einer WQHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel und 564 respektive 518 ppi. Das Lumia 950 arbeitet mit dem Qualcomm Snapdragon 808, das Lumia 950 XL mit dem Prozessor Snapdragon 810. Beide Geräte verfügen über jeweils 3 GByte Arbeitsspeicher.

Ebenfalls in beiden verbaut Microsoft eine 20-Megapixel-Hauptkamera in der Rückseite, die mit einem Dreifach-RGB-Blitz arbeitet. Sie wird über spezielle Auslöserknöpfe gesteuert und von einer optischen Bildstabilisierung unterstützt. In der Vorderseite steht eine 5-Megapixel-Full-HD-Kamera zur Verfügung.

Beide Smartphones sind mit 32 GByte Speicher ausgestattet, der sich mit MicroSD-Karten um bis zu 256 GByte erweitern lässt. Als Anschluss und zum Laden dient ein USB-Typ-C-Port. Mit einer Schnellladefunktion soll nach 30 Minuten wieder 50 Prozent der Akkukapazität zur Verfügung stehen. Als Betriebssystem ist erwartungsgemäß Windows 10 an Bord.

Die Datenübertragung kann per LTE, WLAN (802.11 a/b/g/n/ac) und Bluetooth 4.1 erfolgen. Auch NFC und GPS sidn an Bord. Microsoft integriert beim 950 XL einen Akku mit einer Kapazität von 3340 mAh, beim kleineren Lumia 950 eine Version mit 3000 mAh. Das 5,7 Zoll große Lumia 950 XL misst 15,19 mal 7,84 Zentimeter und ist 8,1 Millimeter dick, die 5,2-Zoll-Variante Lumia 950 kommt mit Abmessungen von 14,5 mal 7,32 Zentimeter bei einer Bauhöhe von 8,2 Millimeter.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen