Tobit Software ergänzt David um Telefoniefunktionen

SoftwareZusammenarbeit
david_Telefonie (Bild: Tobit Software)

Das Softwarehaus integriert hierzu einen vollständigen SIP-Client in das Unified-Messaging-System. Nutzer müssen sich keinerlei Telefonnummern merken, die Eingabe des jeweiligen Namens reicht aus. Gespräche lassen sich zudem mitschneiden, Verbindungsdaten werden automatisch hinterlegt.

Tobit Software hat sein Unified-Messaging-System David in der neuesten Version um Telefoniefunktionen erweitert. Ein vollständig in die Serversoftware integrierter SIP-Client soll diese direkt auf die Desktops der Anwender bringen. Die Nutzer von Tobits Update-Dienst Sitecare erhalten automatisch und kostenlos alle Erweiterungen der aktuellen Ausgabe.

david_Telefonie (Bild: Tobit Software)
Tobit hat seine Serversoftware David um Telefoniefunktionen erweitert. Hierzu integriert es einen vollständigen SIP-Client in das System (Bild: Tobit Software).

Die Telefoniefunktionen wurden in den David-Client integriert und lassen sich laut Anbieter einfach per Mausklick bedienen. Statt sich Telefonnummern merken zu müssen, genügt es, den Namen des gewünschten Gesprächspartners einzutippen. Einzelne Konversationen oder auch Konferenzgespräche mit mehreren Teilnehmern können somit unmittelbar über die in David integrierten Adressbücher aufgebaut werden. Auch Teamgespräche lassen sich durch schlichte Namenseingabe der erforderlichen Kollegen initiieren. Jeder Teilnehmer wird dabei mit Namen und Foto angezeigt.

Gleichermaßen ist das Mitschneiden von Gesprächen per Mausklick möglich. Diese werden ebenso wie die anfallenden Verbindungsdaten in Davids Ordnerstruktur gespeichert. Die entsprechenden Protokolleinträge erfolgen automatisiert und mit Zeitstempel versehen in Postein- und Ausgang. Verpasste Anrufe werden zudem als Nachrichten im elektronischen Postfach hinterlegt.

Als Telefon-Hardware können Tobit zufolge Standard-Handsets und -Headsets genutzt werden. Das Softwarehaus selbst bietet zudem zwei USB-Telefon-Handsets an, um nach eigenen Angaben den Einstieg in die neuen Funktionen zu vereinfachen.

“VoIP wird schon lange immer wieder diskutiert, hat aber noch nicht den Weg in die breite Masse gefunden. Mit David wird es jetzt ganz einfach und komfortabel, über das Internet zu telefonieren. Direkt aus der Programmoberfläche, mit tollen Funktionen und einer nahtlosen Integration in die gesamte Systemumgebung”, kommentiert Dieter van Acken von Tobit Software, in einer Pressemitteilung.

Im Juli wurde David schon um Chat-Funktionen erweitert. David Chat läuft im lokalen Netzwerk und mobil mit den für Android und iOS angebotenen Apps auf Smartphones. Bereits im Dezember 2014 hat Tobit Software David in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post mit dem Angebot E-Post zusammengeführt. Das Ganze nannte sich dann “David Hybrid-Mail”. Der Dienst ermöglicht es, per Software erstellte Rechnungen als klassische Post zu verschicken. Abgesendet werden sie mit dem Unified-Messaging-System von Tobit. Drucken, Kuvertieren und Senden übernimmt die Deutsche Post.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen