Media Markt und Saturn legen Tarif Super Select mit Daten-Sharing auf

MobileMobilfunk
frau-mit-smartphone-telefonierend-shutterstock (Bild: Shutterstock)

Der ab 6,99 Euro pro Monat erhältliche Media-Saturn-Tarif “Super Select” basiert auf einem Postpaid-Angebot von Telefónica. Bis zu sechs Mitglieder eines Haushalts können damit ein Datenvolumen von 0,55 bis 11 GByte untereinander aufteilen. Sprach- und SMS-Optionen gibt es gegen Aufpreis.

Telefónica bietet nun einen Postpaid-Mobilfunktarif an, der es mehreren Personen erlaubt, sich ein gemeinsames Datenvolumen zu teilen. Abgerechnet wird allerdinsg nur über einen Vertrag. Das Konzept wurde von Telefónica gemeinsam mit Media-Saturn entwickelt. Der Partner beginnt auch mit dem Vertrieb. Der “Super Select” bezeichnete Tarif ist in dessen Märkten ab sofort erhältlich. Damit ist Telefónica Vodafone knapp zuvorgekommen, dass ein ähnliches Tarifmodell zwar bereits angekündigt hat, es aber erst ab 26. Oktober anbieten wird.

Ebenso wie Vodafones geplanter Tarif Red+ erlauben auch die Super-Select-Produkte von Media Markt und Saturn Familien oder Haushaltsgemeinschaften einen gemeinsamen Tarif flexibel zu nutzen. Das gebuchte Datenvolumen wird dabei auf mehrere Anwender aufgeteilt.

Übersicht über das Konzept hinter den Super-Select-Tarifen von Media Markt und Saturn (Bild: Media-Saturn)
Übersicht über das Konzept hinter den Super-Select-Tarifen von Media Markt und Saturn (Bild: Media-Saturn)

Basis ist ein Vertrag mit einer Rechnung und Anschlussgebühr. Auf diesen Vertrag lassen sich maximal sechs SIM-Karten mit jeweils eigener Nummer freischalten. Beim Highspeed-Datenvolumen stehen Kunden fünf Stufen (S, M, L, XL, XXL) zwischen 0,55 und 11 GByte zur Auswahl. Sprach- und SMS-Optionen, EU-Roaming oder der digitale Streaming-Dienst Juke sin dzuätzlich jederzeit hinzubuchbar. Das geschieht über die Website, eine App, telefonisch oder in den Märkten von Media-Saturn.

Die günstigste Tariufvariante “Super Select S” umfasst für monatlich 6,99 Euro eine SIM-Karte und 550 MByte Highspeed-Volumen. Im Tarif M (9,99 Euro) und L (14,99 Euro) sind 1,1 respektive 2,2 GByte schnelles Datenvolumen zur gemeinsamen Nutzung enthalten. Der XL-Tarif bietet für 24,99 Euro zwei SIM-Karten mit jeweils eigener Rufnummer und 5,5 GByte Highspeed-Volumen. Bei “Super Select XXL” sind für 39,99 Euro im Monat drei SIM-Karten sowie 11 GByte Datenvolumen enthalten.

Jede weiter SIM-Karte kostet 4,99 Euro im Monat. Für weitere 3,99 beziehungsweise 6,99 Euro pro Monat und SIM-Karte erhalten Kunden 250 respektive 550 Freiminuten oder SMS. Eine Allnet- und SMS-Flatrate gibt es für 9,99 Euro je Monat und SIM-Karte. Regulär kostet eine Gesprächsminute und SMS 0,14 Euro.

Die Varianten des Super-Select-Tarifs im Überblick (Bild: Telefónica)
Die Varianten des Super-Select-Tarifs im Überblick (Bild: Telefónica)

Die mit abgedeckte Datenflatrate gilt für den Datenverkehr im deutschen O2-Mobilfunknetz. Voice-over-IP- sowie Peer-to-Peer-Dienste sind dabei ausgeschlossen. Mit dem Inklusivvolumen ist eine Maximalbandbreite von bis zu 42 MBit/s erreichbar, danach wird die Übertragungsrate bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 64 KBit/s gedrosselt.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Außerdem wird ein einmaliger Anschlusspreis von 29,99 Euro fällig. Wird nicht fristgerecht drei Monate vor Ablauf der Mindestlaufzeit gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein Jahr.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen