Samsung Galaxy S III Mini für 100 Euro bei Aldi

MobileSmartphone
Samsung Galaxy S III Mini (Bild: Samung)

Das Android-Smartphone ist zu dem Preis ab 1. Oktober bei Aldi Süd in den Filialen. Zum Angebotsumfang gehört ein Startguthaben von 10 Euro für Aldi Talk. Wer mit anderen Anbietern telefonieren will, bekommt das etwas betagte Smartphone aber auch anderswo zu einem vergleichbar günstigen Preis.

Aldi Süd bietet laut Prospekt und Information auf der Website ab Donnerstag, den 1. Oktober erneut das Samsung Galaxy S III Mini an. Das S III Mini wird in Deutschland bereits seit November 2012 verkauft. Es kostete damals zunächst rund 400 Euro. Die UVP hat Samsung aber längst auf 209 Euro reduziert.

Laut Samsung-Website ist das Telefon derzeit nicht mehr verfügbar. Es ist also davon auszugehen, dass bei Aldi mit der aktuellen Aktion der noch vorhandene Lagervorrat abverkauft werden soll. Vor einem Jahr wurde das Samsung-Smartphone bereits einmal für 129 Euro bei Aldi verkauft. im Dezember war es dann für 119 Euro bei Aldi Nord im Angebot. Aktuell wird das Galaxy S III Mini mit 8 GByte Speicher unter anderem von der Telekom vertragsfrei angeboten. Dort kostet es 99,95 Euro.

Samsung Galaxy S III Mini (Bild: Samsung)
Das Samsung Galaxy S III Mini ist ab 1. Oktober für 99,99 Euro bei Aldi Süd im Angebot (Bild: Samsung).

Bei Aldi Nord wird ebenfalls für 99,99 Euro als aktuelles Smartphone seit 17. September das LG Leon verkauft. Laut Aldi-Website ist es immer noch zu haben. Mit 1 GByte RAM und 8 GByte erweiterbarem, internen Speicher, einer 1,3 GHz schnellen Quad-Core-CPU MT6582 von Mediatek und Android 5.0 ist das LG-Smartphone zum selben Preis mit deutlich aktuellerer Technik ausgerüstet. Online ist es derzeit ab 130 Euro erhältlich und damit auch für Interessenten im Süden eine gute Alternative zum Aldi-Angebot.

Das Galaxy S III Mini kommt mit einem 4 Zoll großem AMOLED-Display, Dual-Core-Prozessor, 5-Megapixel-Kamera und Android. Zur vorinstallierten Version des Betriebssystems macht Aldi auf der Website keine Angabe. Aktuell ist dafür Android 4.2.2 verfügbar.

Mit einem Gewicht von 111,5 Gramm und Abmessungen von 12,2 mal 6,3 Zentimetern liegt das Galaxy S III Mini im Bereich des iPhone 5. Dieses wiegt 112 Gramm, ist aber gut zwei Millimeter dünner (7,6 Millimeter). Das 4 Zoll große AMOLED-Display des Samsung-Smartphones bietet eine WVGA-Auflösung von 800 mal 480 Pixeln und eine Pixeldichte von 233 ppi. Für ein 4-Zoll-Display ist das in Ordnung.

Zur Ausstattung gehört auch eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz. Bei der Frontkamera beschränkt sich Samsung auf VGA-Auflösung. Der Dual-Core-CPU mit 1 GHz Takt stehen 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Außerdem sind bei dem von Aldi offenbar in Schwarz und Weiß angebotenem Modell 8 GByte interner Speicher an Bord. Davon stehen dem Nutzer rund 4,8 GByte zur freien Verfügung,. Dessen Erweiterung über Micro-SD-Karten ist bis zu 32 GByte möglich.

Die Datenübertragung erfolgt per WLAN (802.11n) oder HSPA. Zur Ausstattung gehören auch NFC und Bluetooth 4.0. Der Akku mit einer Kapazität von 1500 mAh bietet laut Hersteller im 3G Netz eine Gesprächszeit von bis zu 7,8 Stunden und hält im Standby über 15 Tage durch.

Eine mögliche Alternative ist das Sony Xperia M. Das Mobiltelefon mit Android 4.1.2 kam in Deutschland erstmals im Sommer 2013 zur UVP von 239 Euro (249 für die Dual-SIM-Variante) auf den Markt. Es ist derzeit im Online-Handel ab gut 120 Euro erhältlich.

Eine Alternative zum Aldi-Angebot ist das Sony Xperia M (Bild: Sony)
Eine Alternative zum Aldi-Angebot ist das Sony Xperia M (Bild: Sony)

Das Sony Xperia M kommt einem 4-Zoll-TFT-FWVGA-Display mit einer Auflösung von 854 mal 480 Pixeln (Pixeldichte 245 ppi). Es wird von einem 1-GHz-Dual-Core-Prozessor von Qualcomm angetrieben, dem ebenfalls 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Ab Werk bringt das Xperia M jedoch nur 4 GByte internen Speicher mit, wovon lediglich rund 2 GByte für Nutzerdaten übrig sind. Auch hier lässt er sich mittels MicroSD-Kartenslot um bis zu 32 GByte erweitern. Installierte Apps landen jedoch stets im internen Speicher und lassen sich seit Android 4.0 nicht mehr ohne weiteres auf der Speicherkarte auslagern.

In der Rückseite steht eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und Autofokus zur Verfügung, die Videos mit 720p aufzeichnet. Für Videochats bringt das Smartphone eine Front-Cam mit. Das Xperia M misst 12,4 mal 6,2 mal Zentimeter und ist 9,3 Millimeter dick. Es wiegt 124 Gramm. Der Lithium-Ionen Akku bietet eine Kapazität von 1750 mAh. Laut Hersteller reicht das für eine Gesprächszeit von bis zu 10 Stunden, Standby von maximal 500 Stunden und Musik- beziehungsweise Videowiedergabe von bis zu 39 respektive 6,5 Stunden. Für die Kommunikation sind wie üblich Quad-Band-GSM, GPRS, EDGE, UMTS samt HSPA+, WLAN, NFC, GPS, Bluetooth 4.0, DLNA und USB 2.0 an Bord.

Von LG wird in dieser Klasse das Optimus L5 II Dual angeboten. Es ist laut Hersteller-Website ebenfalls nicht mehr verfügbar, aber auch davon gibt es online noch Restposten. Der Preis liegt auch hierfür bei gut 120 Euro.

LG-E455-Optimus L5 II Dual (Bild: Aldi Nord)
Auch das etwas teurere LG Optimus L5 II Dual kann mit dem Samsung Galaxy S III Mini mithalten (Bild: Aldi Nord).

Im LG Optimus L5 II Dual ist ein 1-GHz-Prozessor von Mediatek (Modell MT6575) verbaut. Ihm stehen allerdings nur 512 MByte Arbeitsspeicher zur Seite.

Das Telefon eignet sich für den Mobilfunk via GSM, EDGE und UMTS samt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s, Datenübertragung im WLAN (802.11 b/g/n) sowie per Bluetooth 3.0. Es lässt sich als mobiler Wi-Fi Hotspot nutzen und unterstützt Tethering sowohl via USB als auch via Bluetooth.

Der interne Speicher ist wie beim Sony-Modell nur 4 GByte groß und lässt sich ebenfalls über einen Micro-SD-Slot um bis zu 32 GByte erweitern. Zur Ausstattung gehören zudem UKW-Radio, GPS sowie eine 5-Megapixel-Kamera, die von einem LED-Blitz unterstützt wird. Eine Kamera in der Vorderseite ist hier nicht verbaut. Der Lithium-Ionen Akku mit einer Kapazität von 1700 mAh hält laut Anbieter im 3G-Netz bis zu neun Stunden durch. Die Standby-Zeit ist mit knapp 23 Tagen angegeben.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen