Toshiba stellt 12,5 Zoll großes Convertible mit 4K-Display vor

MobileNotebook
Satellite Radius 12 (Bild: Toshiba)

Das zur IFA erstmals gezeigte Satellite Radius 12 löst 3840 mal 2160 Bildpunkte auf und nutzt Windows 10 als Betriebssystem. Es wird von einer aktuellen Intel-CPU (Skylake) angetrieben, der 8 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Außerdem sind 512 GByte SSD-Speicher, USB-Typ-C-Anschluss und Dual-Band-WLAN an Bord.

Toshiba hat zur Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin mit dem 12,5-Zoll-Modell Satellite Radius 12 eine Erwiterung seiner Convertible-Reihe vorgestellt. Laut Hersteller ist das Notebook das erste Gerät in dieser Klasse mit einem farbkalibrierten 4K-Display und einer auflösung von 3840 mal 2160 Bildpunkten. Es wird aber auch in einer Full-HD-Variante mit 1920 mal 1080 Bildpunkten auf den Markt komemn.

Das Satellite Radius 12 ermöglicht wie andere Geräte dieser Klasse von Lenovo, Dell oder HP mehrere Nutzungsmodi. Es kann als klassiches Notebook, den flach aufgeklappt als Tabletop im “Zeltmodus” für Medienkonsum oder als Tablet verwendt werden. Die Tastatur schaltet sich auomatisch ab, wenn der durch Gorilla Glass geschützte Touchscreen um mehr als 180 Grad umgeklappt wird.

Toshiba verbaut einr Core-i-CPU (bis zu Core i7) aus Intels jüngster Prozessorgeneration Skylake. Für die Grafik sorgt die integrierte Intel-HD-Grafik 520. An Arbeitsspeicher stehen 8 GByte zur Verfügung. Für das Betriebssystem Windows 10 sowie Anwendungen und Daten steht eine SSD mit bis zu 512 GByte zur Verfügung.

Neben Dual-Band-WLAN (802.11ac) werden auch Bluetooth 4.0 und Intels Videoübertragungstechnik Wireless Display unterstützt. Als Schnittstellen sind zwei USB-3.0-Ports, ein USB-3.1-Anschluss mit Typ-C-Steckerbuchse und ein HDMI-Ausgang vorhanden. Der Audioausgabe dienen zwei Stereolautsprecher von Harman/Kardon mit DTS-Sound-Zertifizierung. Eine HD-Webcam ermöglicht Videotelefonie.

Die Akkulaufzeit für das Satellite Radius 12 gibt Toshiba mit bis zu acht Stunden an. Das Convertible misst 30 mal 20,9 mal 1,54 Zentimeter und wiegt etwa 1,3 Kilogramm. Es soll im Lauf des vierten Quartals in den Handel kommen. Zum Preis hat Toshiba noch keine Angaben gemacht

Dafür hat der Hersteller ebenfalls für das vierte Quartal mit dem Radius 14 mit 14 Zoll großem HD-Display (1366 mal 768 Bildpunkte) ein weiteres Convertible mit Intel-Skylake-CPU angekündigt. Es wird zudem alternativ mit einer AMD-A8-APU erhältlich sein ud soll ebenfalls im vierten Quartal in den Handel kommen. Es bietet bis zu 16 GByte RAM sowie maximal 256 GByte SSD- respektive 2 TByte Festplattenspeicher. Statt des USB-3.1-Anschlusses steht hier allerdings nur ein USB-2.0-Port zur Verfügung. Die Maße betragen 33,7 mal 23,5 mal 2,1 Zentimeter und das Gewicht 1,9 Kilogramm.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Umfrage

Wie nutzen Sie Notebook und Tablet im Berufsleben?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen