MobileSmartphone

Acer kündigt günstige 4,5-Zoll-Smartphones mit Android und Windows an

Liquid Z330 und Liquid Z320 (Bild: Acer)
0 0 Keine Kommentare

Die Android-Modelle Liquid Z330 und Z320 sowie die Windows-Modelle Liquid M330 und M320 werden jeweils baugleich angeboten. Sie bringen eine Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, und eine 5-Megapixel-Kamera mit. Acer will sie ab Oktober für 129 Euro verkaufen

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin hat Acer die vier Smartphone-Modelle Liquid Z330 und M330 sowie Z320 und M320 angekündigt. Die Smartphones mit dem “Z” im Namen laufen jeweils mit Android 5.1, die mit dem “M” mit Windows 10 Mobile. Alle vier kommen voraussichtlich im Oktober zur unverbindlichen Preisempfehlung von 129 Euro auf den Markt.

Beim Z320 und M320 setzt Acer auf den Qualcomm-Prozessor (MSM-8209). Die Varianten Z330 und M330 werden von Qualcomms Snapdragon-210 angetrieben. Die Speicherausstattung ist mit 1 GByte RAM und 8 GByte internem Speicher bei allen identisch. Zur Akkukapazität hat der Hersteller noch keine Angaben gemacht.

Liquid Z330 und Liquid Z320 (Bild: Acer)
Liquid Z330 und Liquid Z320 (Bild: Acer)

Alle Modelle sind 13,6 mal 6,7 Zentimeter groß und 9,6 Millimeter dick. Sie sollen dank eines leicht gewölbten Gehäuses, das vermutlich aus Kunststoff besteht, gut in der Hand liegen. Alle vier neuen Acer-Smartphones verfügen über ein 4,5 Zoll großes Display. Zwei Android-Modelle mit 5 (Liquid Z530) respektive 5,5 Zoll (Liquid Z630) großem Display hat Acer bereits vor wenigen Tagen angekündigt.

Bei den aktuellen Neuvorstellungen ist jeweils eine Hauptkamera mit 5 Megapixel und eine 2-Megapixel-Webcam verbaut. Für die Hauptkamera sind die Fotomodi Gourmet Shot, Favorite Shot und Bright Shot vorinstalliert.

Liquid M330 und Liquid M320 (Bild: Acer)
Liquid M330 und Liquid M320 komemn mit Windows 10 Mobile als Betriebssystem (Bild: Acer)

Das Liquid Z330 sowie das Liquid M330 bieten zur Kommunikation neben WLAN (802.11 b/g/n) und Bluetooth 4.0 auch LTE Cat 4. Bei den beiden anderen Modellen müssen Nutzer bei der Internetverbindung mit 3G auskommen.

Zwei baugleiche Modelle, die sich lediglich durch das Betriebssystem unterscheiden, hat auch Archos bereits im Vorfeld der IFA angekündigt. Die 5-Zoll-Modelle 50 Cesium – mit Android – und 50e Helium – mit Windows – werden beide von Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 210 angetrieben und verfügen über 1 GByte Arbeitsspeicher. Außerdem sind für eine UVP von 130 Euro 8 GByte Speicher, LTE und zwei Kameras und ein Dual-SIM-Slot an Bord. Das abgerundete Gehäuse mit Metallrahmen misst 14,7 mal 7,3 mal 0,85 Zentimeter. Die Stromversorgung übernimmt ein 2100-mAh-Akku.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Umfrage

Dürfen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen private Smartphones nutzen?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Journalist, Chefredakteur von ITespresso.de. Sucht immer nach Möglichkeiten und Wegen, wie auch kleine Firmen vom rasanten Fortschritt in der IT profitieren können. Oder nach Geschäftsmodellen, die IT benutzen, um die Welt zu verbessern - wenigstens ein bisschen.

Folgen