LG stellt kompakt zusammenlegbare Tastatur für Mobilgeräte vor

Mobile
LG Rolly Keyboard KBB-700 (Bild: LG Electronics)

Die vier Tastaturzeilen des LG Rolly Keyboard KBB-700 lassen sich nach Gebrauch um einen quaderförmigen Kern herum zusammenfalten. In ihm stecken die Verbindungstechnologie und ein ausklappbarer Ständer. Auf dem können dann Mobilgerät mit bis zu zehn Zoll Displaydiagonale positioniert werden.

Von 4. bis 9. September wird LG auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin (IFA) eine aufrollbare, aber dennoch feste drahtlose Tastatur vorstellen. Im Gegensatz zu den aufrollbaren Tastaturen, wie sie etwa Logilink, Speedlink oder Hama anbieten oder den – meist einmal quer zusammenklappbaren Bluetooth-Tastaturen, wie man sie schon von Logitech und anderen Zubehörherstellern gesehen hat -, werden bei LGs Rolly Keyboard die vier Tastaturzeilen um einen zentralen, schlanken Quader herum gefaltet.

In diesem Kern stecken die Verbindungstechnologie und ein ausklappbarer Ständer für mobile Geräte. Die Mobiltatstatur mit der Modellbezeichnung KBB-700 ist für Tablets mit einer Displaydiagonalen von bis zu zehn Zoll geeignet. Details zum Preis und einen exakten Termin für den Verkaufsstart hat der Hersteller noch nicht genannt.

LG Rolly Keyboard KBB-700 (Bild: LG Electronics)
Das LG Rolly Keyboard KBB-700 in zusammengefaltetem und auseinandergefaltetem Zustand. Ziffern lassen sich mit den Tasten der obersten Reihe und einer Umschaltfunktion eingeben (Bild: LG Electronics).

Das LG Rolly Keyboard ist 26,2 Zentimeter lang. Im ausgerollten Zustand ist es 10,5 Zentimeter breit und 1,4 Zentimeter hoch. Im zusammengelegten Zustand ändert sich an der Länge nichts, Höhe und Breite betragen dann 2,5 Zentimeter. Das Gewicht liegt bei 157 Gramm.

Die Tasten des sind mit 17 Millimetern fast so groß wie man das von gängigen Desktop-Tastaturen gewohnt ist. Dort beträgt die Breite einer Taste meist 18 Millimeter. Die LG-Tastatur ist aus Polykarbonat und schwarzem ABS-Plastik gefertigt und soll dadurch schlagfest sein. Außerdem bekommen Nutzer laut Hersteller so, anders als bei den oft aus Silikon gefertigten und daher weichen, flexiblen Tastaturen, das von der PC-Tastatur her gewohnte, taktile Feedback.

Der Tablet- respektive Smartphone-Standfuß des LG Rolly Keyboard KBB-700 (Bild: LG Electronics)
Der Tablet- respektive Smartphone-Standfuß des LG Rolly Keyboard KBB-700 (Bild: LG Electronics)

Aus der Tastatur lassen sich zwei Füße ausklappen, auf denen ein Smartphone oder ein Tablet aufgestellt werden kann. Beim Auseinanderfalten der Tastatur wird zudem automatisch die Kopplungsfunktion aktiviert und via Bluetooth 3.0 eine Verbindung mit bis zu zwei Geräten gleichzeitig aufgebaut. Zwischen beiden können Nutzer dann mit einem Tastendruck hin- und herschalten. Strom bekommt die LG-Mobiltastatur von einer AAA-Batterie. Sie soll für eine Nutzungszeit von bis zu drei Monaten ausreichen.

LG wird das Rolly Keyboard im September zunächst in den USA auf den Markt bringen. In Europa soll es dann im vierten Quartal des Jahres erhältlich sein. Außerdem plant der Konzern, in den kommenden Monaten weitere Eingabegeräte auf den Markt zu bringen. Wie Seo Young-jae, Vice President bei LG Electronics Mobile Communication, in einer Pressemitteilung erklärt, werden sich auch die an Nutzer im Premiumsegment richten.

Tipp der Redaktion: Der Trend zu Mobilgeräten hat eine vielfältige Zubehörindustrie entstehen lassen. Von der Schutzhülle mit Standfuß über den Bluetooth-Lautsprecher bis zum Eingabestift ist die Auswahl riesig. ITespresso stellt in einer Marktübersicht cooles Zubehör für Tablets vor, das man bald nicht mehr missen möchte.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen