Microsoft zeigt Nokia 222 mit Zifferntastatur für 59 Euro

Mobile
Nokia 222 (Bild: Microsoft)

Das Nokia 222 wird auch in einer Dual-SIM-Version erhältlich sein. Die soll in Deutschland im November in Schwarz und Weiß in den Handel kommen. Das Mobiltelefon mit 2,4 Zoll großem Display nutzt Opera Mini als Browser und greift auf die Bing-Suche zu.

Microsoft setzt mit dem jetzt vorgestellten Nokia 222 die von Nokia mit der Asha-Reihe angefangenen Bemühungen fort, günstige aber dennoch internetfähige Mobiltelefone anzubieten, die sich hauptsächlich an Kunden in Entwicklungsländern richten. Allerdings wird das Nokia 222 in seiner Dual-SIM-Version ab November auch in Deutschland angeboten. Es ist dann ohne Vertrag für 59 Euro in Schwarz und weiß erhältlich.

Das 11,6 mal 5 Zentimeter große, 13 Millimeter dicke und 79 Gramm schwere Nokia 222 besitzt ein 2,4 Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 320 mal 240 Bildpunkten (Pixeldichte von 166 ppi) und darunter eine klassische Zifferntastatur. Als Betriebssystem dient Series 30+. Dementsprechend kommt ein nicht näher spezifizierter Prozessor von Mediatek zum Einsatz. Der verbaute Arbeitsspeicher ist 16 MByte groß, Nutzerdaten lassen sich auf einer maximal 32 GByte großen Micro-SD-Karte ablegen.

Die Dual-SIM-Variante des Nokia 222 wird ab November für 59 Euro auch in Deutschland angeboten (Bild: Microsoft)
Die Dual-SIM-Variante des Nokia 222 wird ab November für 59 Euro auch in Deutschland angeboten (Bild: Microsoft).

Der austauschbare Akku hat eine Kapazität von 1100 mAh und hält damit laut Hersteller im Standby bis zu 29 Tage durch. Die Gesprächszeit liegt bei 20 Stunden. Aufgeladen wird das Telefon über einen Micro-USB-Anschluss. Als Schnittstellen stehen USB 2.0 und Bluetooth 3.0 zur Verfügung. Außerdem ist ein 2-Megapixel-Kamera mit Fixfokus und zweifachem digitalen Zoom vorhanden. Zur Ausstattung gehören auch UKW-Radio, MP3- und Video-Player sowie Taschenlampe.

Die Anmeldung im Mobilfunknetz übernimmt eine Mini-SIM-Karte. Dann ist eine Datenübertragung mit GPRS mit maximal 236,8 KBit/s im Download und 85,6 KBit/s im Upload möglich. Um möglichst effizient zu arbeiten, ist als Browser Opera Mini vorinstalliert. Außerdem sind ab Werk Facebook, Twitter, Messenger und GroupMe by Skype auf dem Telefon vorhanden. Zudem läuft dort die MSN-Wetter-App und Käufer eines Nokia 222 erhalten ein Jahr lang monatlich ein Gameloft-Spiel kostenlos.

Umfrage

Dürfen Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen private Smartphones nutzen?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen