Windows 10 soll schon auf 50 Millionen Computern installiert sein

BetriebssystemWorkspace
Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Im Verlauf der vergangenen Woche hat sich die Zahl laut dem Portal WinBeta verdoppelt. Microsoft vergrößert offenbar kontinuierlich die Liste kompatibler Geräte, die das Gratis-Upgrade bekommen. StatCounter berichtet ebenfalls über ein erneutes Wachstum für Windows 10.

Angeblich läuft Windows 10 weltweit bereits auf über 50 Millionen Computern. Das meldet das Portal WinBeta und beruft sich dabei auf nicht näher spezifizierte Quellen. Die Zahl der Installationen soll sich binnen einer Woche sogar verdoppelt haben.

Microsoft habe die Auslieferung von Windows 10 letzte Woche deutlich ausgeweitet, heißt es weiter in dem Bericht. Anlässlich der jüngsten Upgrade-Welle habe es immer mehr kompatible Geräte hinzugefügt. Deren Zahl werde sich auch in den kommenden Monaten kontinuierlich erhöhen.

Das Marktforschungsunternehmen StatCounter attestierte Windows 10 jüngst ebenfalls ein signifikantes Wachstum. Am 8. August griffen seiner Statistik zufolge 4,84 Prozent aller Anwender weltweit mit Windows 10 auf das Internet zu. Eine Woche zuvor belief sich der Anteil noch auf 3,01 Prozent.

Laut StatCounter schwächte sich das Wachstum letzte Woche jedoch leicht ab. Bis zum 15. August legte Windows 10 um 1,35 Punkte auf 6,19 Prozent zu. In der Woche zuvor lag das Plus noch bei rund 1,8 Prozentpunkten. StatCounter wertet allerdings keine registrierten Windows-Kopien aus, wie es bei den Quellen von WinBeta offenbar der Fall ist, sondern analysiert stattdessen 15 Milliarden monatliche Seitenzugriffe in seinem Netzwerk.

Generell verbreitet sich Windows 10 bedeutend schneller als der Vorgänger Windows 8.1. Nach weniger als drei Wochen hat Microsofts jüngstes OS laut der StatCounter-Statistik immerhin schon nahezu die Hälfte des Marktanteils von Windows 8.1 erreicht – und Letzteres ist mittlerweile seit nahezu zwei Jahren verfügbar.

Bislang gibt es von Microsoft nur eine Statistik zur Verbreitung von Windows 10. Ende Juli teilte der Konzern aus Redmond mit, in den ersten 24 Stunden nach der Veröffentlichung hätten Anwender das Betriebssystem auf über 14 Millionen Geräten installiert. Auch wenn man zum Start ein besonders großes Interesse an Windows 10 unterstellt, sollte es Microsoft tatsächlich gelungen sein, binnen knapp drei Wochen weitere rund 36 Millionen Nutzer zum Wechsel auf Windows 10 zu bewegen – zumal es sich nur um einen Bruchteil der Anwender handeln dürfte, die zu einem kostenlosen Upgrade auf Windows 10 berechtigt sind.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Was wissen sie über Microsoft? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen