Sage Deutschland: Rainer Downar wird neuer Geschäftsführer

Unternehmen
Sage Software (Bild: Sage)

Er wechselt ab September von dem auf Mainframe-Anwendungen spezialisierten Unternehmen Micro Focus zu dem ERP-Softwarehersteller. Der bisherige Geschäftsführer Peter Dewald hat Sage dagegen bereits im Juli nach 15 Dienstjahren verlassen.

Sage Deutschland hat die Position des Geschäftsführers neu besetzt. Ab September soll Rainer Downar das Amt des Executive Vice President Central Europe bekleiden und somit auch die Leitung für Deutschland übernehmen. Gegenwärtig ist Downar noch Vice President Central Eastern & Northern Europe bei dem Mainframe-Spezialisten Micro Focus.

microfocus-Rainer_Downar (Bild: Micro Focus)
Rainer Downar, aktuell noch Vice President Central Europe bei Micro Focus, übernimmt ab September die Leitung Zentraleuropa bei Sage (Bild: Micro Focus).

Downars Vorgänger, Peter Dewald, leitete 15 Jahre lang das Deutschlandgeschäft des auf mittelständische Unternehmen spezialisierten ERP-Softwareherstellers. Dewald hatte das Unternehmen schon im Juli verlassen. Brendan Flattery übernimmt bis September kommissarisch die Leitung für das zentrale Europa-Geschäft. Speziell für Deutschland sind bis zu Downars Amtsantritt die weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung zuständig.

Downar bekleidete nicht nur bei Micro Focus verschiedene Positionen, sondern auch bei der Siemens-Tochter Tecnomatrix sowie bei IBM. Für Micro Focus kümmerte sich Downar in erster Linie um die Modernisierung von Mainframe-Umgebungen, wie er in einem Interview mit der ITespresso-Schwesterpublikation silicon.de angibt. Nun wird er für Sage vor allem mittelständische Unternehmen mit Software und Services betreuen.

Sage-Peter_Dewald (Bild: Sage)
Peter Dewald hat Sage verlassen (Bild: Sage).

“Peter Dewald hat 15 Jahre für Sage gearbeitet und seine Rolle als Geschäftsführer mit großem Engagement und Herzblut ausgefüllt. In dieser Zeit stiegen die Umsätze in Deutschland stetig und Sage ist zu einem der führenden Anbieter für kaufmännische Lösungen im Mittelstand geworden”, so Brenda Flattery. “Wir bedauern daher seine Entscheidung, das Unternehmen zu verlassen, danken ihm ausdrücklich für seine Leistung und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.”

[mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Tipp: Peter Dewald ist auch mit einem Blog auf der ITespresso-Schwestersite silicon.de vertreten, in dem er regelmäßig über die Veränderungen in der IT-Landschaft schreibt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen